Das Bewerbungsfoto: Darauf solltest du achten

Bewerbungsfoto_Fotolia_48004376_XS_lassedesignen_fotolia_com.jpg

Zusammenfassung:


Ein Bewerbungsfoto im Lebenslauf ist zwar nicht verpflichtend, gehört in Deutschland aber meist zu einer Bewerbung dazu. In den USA wird auf das Bewerbungsfoto bereits bewusst verzichtet, da sich die Personaler dort nicht vorwerfen lassen wollen, einen Bewerber beispielsweise aufgrund der Hautfarbe abgelehnt zu haben.

Ein Bewerbungsfoto in Deutschland wird auf dem Lebenslauf oben rechts, oben links oder auf dem Deckplatz platziert. Das sind die Standard-Größen für das Bewerbungsfoto:

  • 4 x 6 cm (473 x 709 Pixel) – Passbild
  • 6 x 9 cm (709 x 1063 Pixel) – Großformat
  • 9 x 6 cm (1063 x 709 Pixel) – Querformat/Deckblatt
  • 6,5 x 6,5 cm (768 x 768 Pixel) – Quadrat
  • 9 x 9 cm (1063 x 1063 Pixel) – Quadrat

Engagiere einen professionellen Fotografen

Ein Bewerbungsfoto kann allein schon aufgrund der geringen Qualität bei einem Personaler einen schlechten Eindruck hinterlassen. Wenn es unscharf ist oder die Personalentscheider sehen, dass es sich um einen Schnappschuss handelt, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass diese Bewerbung aussortiert wird. Dann hilft auch die beste Bewerbungsmappe nicht.

Bei einem Bewerbungsfoto sollte es sich nicht um einen Schnappschuss handeln. Gehe deshalb zu einem professionellen Fotografen. ©warloka79/ Adobe Stock

Ein Fotograf kostet zwar mehr Geld, als wenn ein Bekannter ein Bewerbungsfoto macht, dafür ist es professioneller.
Bei einer klassischen Bewerbung sollte das Bewerbungsfoto auf den Lebenslauf aufgeklebt werden. Vermeide es, das Bild mit einer Heftklammer zu befestigen. Das sieht so aus, als wolltest du das Bild noch einmal verwenden. In einer Online-Bewerbung sollte das Bild eine hohe Auflösung haben, sodass es auch beim Ausdrucken scharf bleibt.

Darauf solltest du bei einem Bewerbungsfoto unbedingt achten

Große und traditionsreiche Unternehmen in der Agrarwirtschaft, wie z. Bsp. die Landtechnikhersteller Fendt, Claas oder Horsch, legen Wert auf Seriosität. Ganzkörperbilder wirken unseriös. Probiere zusammen mit deinem Fotografen verschiedene Posen aus. Dein Gesicht sollte zu sehen sein, dazu zumindest ein Teil des Oberkörpers.


Ein dezentes, freundliches Lächeln, geöffnete Augen und Haare, die nicht ins Gesicht hängen, sind grundsätzlich richtig, egal, ob du dich für ein Traineeprogramm oder einen Job im Management bewirbst. Zudem solltest du auf schrille Farben bei deiner Kleidung verzichten und keine auffälligen Accessoires wie sehr große Ohrringe oder Piercings im Gesicht tragen zumindest, wenn du dich um Positionen im Management bewirbst.

Im Zweifelsfall sollten sich Bewerber für klassische Kleidung und eine klassische Frisur entscheiden. Trage die Kleidung und die Frisur, die du auch in deinem neuen Job tragen würdest.

MakeUp und Styling auf einem Bewerbungsfoto

Das Makeup bei Frauen sollte dezent sein und nicht auffallen. Gute Fotografen bearbeiten das Bild nach. Das heißt, dass das Bewerbungsfoto leicht retouchiert wird. So können Hautunreinheiten wie Pickel verschwinden oder die Zähne ein wenig aufgehellt werden.


Ein Profi-Fotograf achtet zudem darauf, dass der Hintergrund des Bewerbungsfotos sich von der Gesichts- und Haarfarbe absetzt sonst sehen Sie auf dem Bewerbungsfoto entweder sehr blass aus oder das Bewerbungsfoto wirkt insgesamt düster.


Checkliste: Do’s and Dont’s bei Bewerbungsfotos

Do’s:Dont’s:
Foto im Halbprofil, Blickkontakt zum Betrachter und lächeln!Urlaubsfotos oder Automatenbilder in schlechter Qualität
Kleidung passt zum angestrebten Job und ist knitter- und fleckenfreiGlänzende, fettige Haut (Puder hilft!)
Ruhiger, neutraler HintergrundGanzkörperaufnahme, unfreundlicher Blick
Foto hat hohe Qualität und ist im Format 6x4cm oder 9x6cmOffene, ungekämmte Haare, sexy Look, zu viele sichtbare Tattoos oder Piercings
Foto im Lebenslauf oder Deckblatt einkleben oder einscannenBefestigung mit einer Büroklammer

Du willst noch tiefer in das Thema Bewerbung einstiegen? Dann haben wir hier 7 Geheimtipps für dich, wie deine Bewerbung unter vielen hervorsticht.

Du suchst deinen Traumjob in der Grünen Branche? Dann bewirb dich jetzt auf www.agrajo.stellenmarkt.com.

Autor: Christiane Siemann

Weitere Artikel zu dem Thema