ETH Zürich

Das Studium der Agrarwissenschaften existiert an der ETH Zürich seit 1871. Um aktuellen Herausforderungen noch besser gerecht zu werden, wurde es kürzlich wiederum leicht modernisiert. Das oberste Ziel des neuen Studienprogramms ist es, agrarwissenschaftliche Generalistinnen und Generalisten auszubilden. Innovative Lehrmethoden, ein globales Netzwerk und nicht zuletzt ein sehr hoher Grad an wissenschaftlicher Kompetenz sprechen für die ETH und locken Studierende aus allen Ländern an. Der Leitspruch des Hochschulpräsidenten ist: „Eine gute Hochschule vermittelt nicht primär Wissen, sondern die Fähigkeit zu denken.“ Ein Motto, das für alle Bildungsrichtungen gelten sollte!

Da die Universität sehr groß ist, ist sie in 16 Departments untergliedert. Der Studiengang Agrarwissenschaften gehört zum Department Umweltsystemwissenschaften. Die ETH Zürich bietet diesen Studiengang als einzige Universität der Schweiz an.

Autor: Maya Rychlik
Bildquelle: ETH Zürich