Weinbau studieren

Weinbau_Fotolia_70846969_XS.jpg

Der Weinbau ist ein Teilgebiet der Agrarwissenschaft, das alle Aspekte der Weinproduktion umfasst – von der Anatomie der Weinrebe bis zur Rebernährung und dem Einsatz von Pflanzenschutzmitteln. Doch ein guter Wein entsteht nicht allein durch die Wahl der zum Boden passenden Rebe und die Arbeit im Weinberg, sondern vor allem durch die anschließenden Verfahren im Weinkeller. Hierfür erlernen die Studienteilnehmer Verfahrenstechnik, Technologie der Wein- und Schaumweinbereitung und das sensorische Abstimmen der Weine. Auch Themen wie Marketing und Vertrieb, Wirtschaftsrecht, Unternehmensführung und Personalmanagement stehen auf den Studienplänen. Diese werden meist durch Kommunikations- und Präsentationsthemen abgerundet, denn die künftigen Leiter von Weinbaubetrieben, Kellereien oder Winzergenossenschaften müssen nicht nur wissen, wie sie Wein an- und ausbauen. Sie benötigen Know-how in Unternehmensführung und Vermarktung. Und sie müssen Besuchern und Kunden ihre Produkte entsprechend vorführen.

Ein Studium rund um den Wein ist vor allem in traditionellen Weinanbaugebieten möglich, also in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hessen. Eine Besonderheit stellt der Weincampus Neustadt dar, der ein Kooperationsprojekt der Hochschulen Ludwigshafen, Bingen und Kaiserslautern mit dem Dienstleistungszentrum DLR Rheinpfalz ist und einen dualen Bachelor-Studiengang Weinbau und Oenologie anbietet. Die Lehrveranstaltungen finden zentral in Neustadt an der Weinstraße statt.

Eine weitere Besonderheit bietet der Studiengang Weinbetriebswirtschaft an der Hochschule Heilbronn: ein klassisches wirtschaftswissenschaftliches Studium, das besonders auf die Weinbranche ausgerichtet ist. Die Studierenden erwerben betriebswirtschaftliches Know-how, ergänzt durch weinbauliche und oenologische Fachkenntnisse sowie Kenntnisse der betrieblichen Praxis. Die Verbindung zur Praxis wird durch Kontakt mit weinwirtschaftlichen Betrieben Betriebsbesichtigungen oder Referenten aus der Weinwirtschaft gewährleistet. Außerdem beinhaltet das Studium ein Praxissemester.

Auf wirtschaftliche Aspekte konzentriert sich ebenso der Bachelor-Studiengang Internationale Weinwirtschaft an der Hochschule Geisenheim, der zusätzlich einen internationalen Schwerpunkt setzt. Weil dieser Studiengang stark nachgefragt ist, wurde neuerdings ein englischsprachiger Bachelor-Studiengang International Wine Business eingerichtet, der die globalen Weinmärkte im Fokus hat.

Das Fachgebiet Weinbau und Oenologie wird auch als duales Studium angeboten. An der Hochschule Geisenheim sowie am Weincampus Neustadt ist ein ausbildungsintegriertes duales Studium möglich: Zusätzlich zum Bachelor of Science erwerben die Absolventen einen beruflichen Ausbildungsabschluss als Winzer/in. Damit verkürzt sich die Ausbildungszeit zum Bachelor und Winzer um ein Jahr im Vergleich zum separat absolvierten Ausbildungs- und Studiengang. Voraussetzung für die Bewerbung zum dualen Studium ist ein Ausbildungsvertrag mit einem Kooperationsbetrieb.

Bachelor-Studium Weinbau und Oenologie

Das Bachelor-Studium geht über sechs bis sieben Semester, die mehrere Praxisphasen und -projekte beinhalten. Die Verbindung von Theorie und Praxis wird bei allen Studiengängen rund um Weinbau und Oenologie großgeschrieben. In Geisenheim beispielsweise findet gut ein Drittel der Lehrveranstaltungen in Form von Praktika und Übungen statt. Die Studierenden absolvieren zwei Praxisphasen im hochschuleigenen Weingut, in denen sie eine eigene Reb-Parzelle betreuen und deren Produkte später zum fertigen Wein ausbauen.

Folgende Hochschulen bieten einen Bachelor-Studiengang rund um die Weinwirtschaft an:

Hochschule Geisenheim:

B.Sc. Weinbau und Oenologie
B.Sc. Internationale Weinwirtschaft
International Wine Business, (englischsprachig)
Getränketechnologie
duales Studium B.Sc. Weinbau und Oenologie, Winzer/in

Hochschule Heilbronn:

B.A. Weinbetriebswirtschaft

Weincampus Neustadt:

duales Studium B.Sc. Weinbau und Oenologie, Winzer/in

Master-Studium Weinbau und Oenologie

Im Master-Studium können sich die Teilnehmer auf einen Themenbereich wie Weinwirtschaft, Oenologie oder Getränketechnologie spezialisieren oder verstärkt internationale Kenntnisse erwerben. Einen weiterführenden Master-Studiengang haben folgende Hochschulen im Programm:

Universität Gießen in Kooperation mit der Hochschule Geisenheim:
M.Sc. Oenologie
M.Sc. Weinwirtschaft
M.Sc. Getränketechnologie

Hochschule Geisenheim in Kooperation mit mehreren europäischen Hochschulen:

M.Sc. Vinifera Euromaster

Beschäftigungsmöglichkeiten

Viele Studienteilnehmer kommen aus der Weinwirtschaft und planen nach ihrem Abschluss, in den elterlichen Winzerbetrieb einzusteigen. Doch auch auf dem freien Arbeitsmarkt bieten sich den Absolventen zahlreiche Betätigungsfelder, unter anderem in der Leitung von großen privatwirtschaftlichen oder staatlichen Weingütern und Kellereien oder von Winzereigenossenschaften. In gleicher Weise sind die Weinexperten in Absatzorganisationen oder im Weinmarketing sowie in der spezialisierten Zulieferindustrie vom Pflanzenschutz bis zum Apparatebau sind die Weinexperten gefragt. Beratungsstellen, Behörden der Wein- und Lebensmittelüberwachung bieten ebenfalls Berufsmöglichkeiten. Darüber hinaus sind die Absolventen in Forschung und Lehre begehrt.

Der Berufseinstieg erfolgt, wie die Hochschule Geisenheim von ihren Absolventen weiß, immer öfter auch im Ausland, zum Beispiel in der Entwicklungshilfe etwa bei der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit. Stellenangebote rund um die Weinwirtschaft finden Sie im agrajo-Stellenmarkt.

Weitere Artikel zu dem Thema