Auslandserfahrung sammeln – Tipps zum Praktikum und Jobmöglichkeiten

Für eine Tätigkeit im Garten- und Landschaftsbau bieten sich im Ausland vielfältige Arbeitsmöglichkeiten. Neben dem besseren Kennenlernen von Sprache und Kultur lässt sich der persönliche Horizont im fachlichen Bereich erweitern und Auslandserfahrung sammeln.

Wir zeigen, welche Optionen bestehen, welche Vorteile der Aufenthalt mit sich bringt und was du dabei beachten solltest.

Organisation: Was brauche ich für einen Auslandsaufenthalt?

Für einen Auslandsaufenthalt musst du grundsätzlich im Vorfeld einige Dinge organisieren, um im Zielland einen entspannten Alltag zu haben, Probleme zu umgehen und dich voll auf deine Tätigkeit konzentrieren zu können. Dazu gehören unter anderem:

  • Genehmigungen für den Aufenthalt
  • Unterkunft
  • Finanzielles
  • Versicherungen

Genehmigungen und Unterkunft für den Auslandsaufenthalt

Für einige Länder können ein Visum und eine Arbeitsgenehmigung notwendig sein. Dies gilt für Staaten außerhalb der Europäischen Union. Innerhalb der EU brauchst du kein Visum, musst aber in einigen Ländern bei einer Behörde vorstellig werden, sofern du länger als drei Monate dortbleiben möchtest.

Darüber hinaus musst du dich um eine Unterkunft vor Ort kümmern. Dies kann einiges an Aufwand und Geduld erfordern, daher solltest du frühzeitig mit der Suche beginnen. Im Ausland kannst du dich um einen Platz im Studentenwohnheim bemühen, nach einer WG suchen oder wohlmöglich bei einer Gastfamilie unterkommen.

Zudem solltest du dir überlegen, ob du deine Wohnung während des Aufenthalts kündigst oder untervermietest – Letzteres ist rechtlich zulässig.

Finanzielle Absicherung und Versicherungen

Zudem musst du dich im Einiges im Bereich Finanzen kümmern. Schaue zunächst, ob das Gehalt deines Jobs im Ausland zum Leben reicht. Falls nicht, solltest du ein monetäres Polster haben, welches du in dieser Zeit nutzt. Erkunde dich, ob du Anspruch auf Förderungen hast oder bewirb dich auf ein Stipendium.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass du wichtige Details bezüglich deiner Bankverbindung kennst. Deine IBAN ist weltweit gültig. Wenn du jedoch von einer Person oder Firma außerhalb der EU Geld überwiesen bekommst, muss hierfür ein anderes Formular als bei Transaktionen innerhalb der Europäischen Union verwendet werden.
Des Weiteren solltest du dich rechtzeitig um die nötigen Versicherungen kümmern. Dazu gehören je nach Zielland unter anderem:

  • Auslandskrankenversicherung
  • Haftpflicht- und Berufshaftpflicht

Eine Auslandskrankenversicherung ist außerhalb der Europäischen Union meistens notwendig. Innerhalb der EU gilt der Schutz deiner hiesigen Krankenversicherung, sofern die Behandlung von dieser als notwendig erachtet wird.
Informiere dich also sicherheitshalber vor deinem Aufenthalt, welche Kosten von deinem Anbieter gedeckt werden – und wo die Grenzen sind. Eine Haftpflicht- und Berufshaftpflicht ist in jedem Fall sinnvoll. Überprüfe daher diesbezüglich ebenfalls, ob deine Versicherung im Ausland Schutz bietet oder du ein Extra-Paket abschließen solltest.

Ziele und Vorteile des Auslandsaufenthaltes

Für deine fachliche Entwicklung hat der Auslandsaufenthalt viele Vorteile. So kannst du die Unterschiede im Garten- und Landschaftsbau zwischen deiner Heimat und dem Zielland kennenlernen und dein Wissen ausbauen. Dies kann dir bei deiner Karriere eine große Hilfe sein.

Garten- und Landschaftsbau: Das lernt du im Ausland

Bei den Unterschieden zum Gartenbau in Deutschland können je nach Zielort verschiedene Aspekte relevant sein. Dazu zählen:

  • das Klima
  • die für den Ort typische Vegetation
  • kulturelle Faktoren

Klima

Klimatisch gibt es einige Regionen, die sich von Deutschland unterscheiden. Bekannt ist unter anderem das mediterrane Klima. Dieses zeichnet sich durch hohe Temperaturen und große Trockenheit während der Sommermonate aus. Du findest es in Südeuropa sowie in einigen Teilen Afrikas.

Es ist nur logisch, dass hier beim Gartenbau andere Faktoren beachtet werden müssen als in Deutschland und gewisse zusätzliche Herausforderungen bestehen. Dies betrifft zum Beispiel die Wässerung einiger Pflanzenarten in den heißen Monaten. Hieran kannst du wachsen und neue Erkenntnisse und Erfahrungen sammeln, die dich sicherlich in deinem Arbeitsalltag in der Heimat weiterbringen, da du einen breiteren fachlichen Horizont hast.

Vegetation

Darüber hinaus kannst du in anderen Ländern und Regionen der Welt neue, spannende Pflanzenarten kennenlernen. In der Realität ist dies etwas ganz anderes, als wenn du dir das Wissen über die Gewächse ausschließlich aus Lehrbüchern aneignest. Hier lernst du den Umgang mit den Pflanzen und die Eigenheiten aus nächster Nähe.
Das mediterrane Klima bietet zum Beispiel die idealen Bedingungen für den Erdbeerbaum. Der Mastixstrauch ist ebenfalls im warmen Mittelmeerklima heimisch. Beide Arten finden sich in der freien Natur in der sogenannten Macchia. Dies ist eine Heide aus Sträuchern, die für diese Regionen typisch ist.

Ebenfalls verbreitet im mediterranen Klima ist eine Frucht, die du sicherlich bereits öfter genossen hast: Die Zitrone. Sie ist gegenüber Kälte empfindlich und kann daher nur in einem warmen Klima gedeihen. Zu sehen, wie Zitronen wachsen und welche Intensität sie im Geschmack und Geruch gewinnen, wird dir sicherlich ebenfalls zusätzlichen Input liefern.

Auslandserfahrung sammeln – Tipps zu Praktikum und Jobmöglichkeiten
Der Erdbeerbaum gedeiht in mediterranem Klima. (Foto: stock.adobe.com/Susanne Fritzsche)

Kultur

Ein weiterer Unterschied, den du bei deinem Auslandsaufenthalt kennenlernen kannst, ist die Gartenkultur des jeweiligen Landes. Dabei sind mehrere Punkte relevant:

  • Welcher Stellenwert hat der Garten für die Menschen vor Ort?
  • Worauf legen sie wert, was ist stilistisch anders als in Deutschland?
  • Wie wird dies im Arbeitsalltag umgesetzt?

Diesbezüglich wirst du sicherlich einige Abweichungen zum Standard in der Bundesrepublik erfahren, die dir neue Inspiration liefern und ebenfalls deinen fachlichen Horizont erweitern. Unter anderem England ist für seine ausgeprägte Gartenkultur und ihren hohen Stellenwert bekannt. Den Briten wird zum Beispiel nachgesagt, dass sie Weltmeister im Anpflanzen eines idealen Rasens sind und diesen mit viel Liebe und Blick auf Details pflegen.
Auch die öffentlichen Parks und Gärten auf der Insel sind etwas ganz Besonderes. Daher ist es wenig verwunderlich, dass das Land für ein Praktikum oder eine Arbeit im Bereich Landschafts- und Gartenbau äußerst beliebt ist.

Vorteile eines Auslandsaufenthalts für die Karriere

Ob Praktikum oder ein Aufenthalt zum Arbeiten: Die Auslandserfahrung wird dir in deinem beruflichen Fortkommen in Deutschland einige Vorteile bringen. Zum einen hast du einen breiteren fachlichen Horizont. Dies kann bei attraktiven Stellen, auf die sich viele deiner Kollegen bewerben, den entscheidenden Unterschied ausmachen.
Des Weiteren demonstrierst du damit deine Begeisterung für deinen Beruf und die Bereitschaft, etwas zu investieren und dich weiterzubilden. Solche Eigenschaften werden ebenfalls von den allermeisten Arbeitgebern gerne gesehen.

Du bist noch am Überlegen ob es sich für dich lohnt, ins Ausland zu gehen? Dann lies unseren Artikel auf agrajo.com – unsere Fragen helfen bei der Entscheidungsfindung.

Auslandserfahrung sammeln – Tipps zu Praktikum und Jobmöglichkeiten
Eine Möglichkeit, um ein Praktikum oder eine Stelle im Ausland zu finden, sind persönliche Beziehungen zu erfahrenen Kollegen mit entsprechenden Kontakten. (Foto: stock.adobe.com/auremar)

Auslandsaufenthalt: Wo finde ich Jobs und Praktikumstellen?

Wie kannst du ein Praktikum oder eine Stelle im Garten- und Landschaftsbau im Ausland finden? Hierfür gibt es mehrere Wege. Unter anderem gehören dazu:

  • Selbstständiges Bewerben
  • eigene Kontakte
  • Programme verschiedener Organisationen

So bewirbst du dich selbstständig auf eine Stelle

Eine Option besteht darin, dass du dich eigenständig bewirbst. Hierbei sind viel Aufwand und Recherche notwendig, um einen zu dir passenden Betrieb zu finden, der gleichzeitig Interesse an einem Praktikanten oder Mitarbeiter aus dem Ausland hat.

Zudem musst du alle organisatorischen Aspekte selbst stemmen. Damit deine Bewerbung Erfolg hat, solltest du dich zudem intensiv damit beschäftigen, was beim Bewerben im Ausland zu beachten ist.
Dazu gehört unter anderem die Frage, welche Unterlagen in einer Bewerbung in deinem Zielland benötigt werden (und welche nicht). Außerdem solltest du im besten Fall die Sprache des Ziellandes nutzen.

Weitere Bewerbungs-Tipps auf agrajo.com: Bewerbungsprozess im Ausland – Häufige Fragen im Bewerbungsgespräche

So nutzt du deine Kontakte, um an ein Praktikum im Ausland zu kommen

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass du den Job oder das Praktikum im Ausland über deine persönlichen Kontakte in der Branche bekommst. Der Vorteil dabei ist, dass du sicherlich in einen vertrauenswürdigen (Partner-)Betrieb kommst und deine persönliche Beziehung dir einen guten Start ermöglichen kann. Vielleicht unterhält ein deutsches Unternehmen, bei dem du jemanden kennst, Beziehungen zu Standorten in Deutschland. Oder ein ehemaliger Lehrer deiner Ausbildungsschule oder ein ehemaliger Professor der Universität kann dir einen Ansprechpartner vermitteln.

Du bist auf eine gewisse Weise kein völlig Fremder. Allerdings musst du eine solche persönliche Beziehung zu einer Person, die brancheninterne Kontakte ins Ausland hat, erst einmal aufbauen. Gerade für Einsteiger im Garten- und Landschaftsbau ist dieser Weg selten möglich oder mit viel Aufwand verbunden.

Auslandspraktikum: Programme verschiedener Organisationen

Ein gängiger Weg, der häufig genutzt wird, ist die Vermittlung einer Stelle oder eines Praktikumsplatzes im Ausland durch eine Organisation. Innerhalb Europas vermittelt dir zum Beispiel die ELCA einen Praktikantenplatz, wenn du deine Ausbildung abgeschlossen hast.

Außerhalb Europas können dir entweder die Landwirtschaftskammern oder unter anderem der Deutsche Bauernverband helfen, der in verschiedenen Teilen der Welt Kontakte zu Partnerorganisationen pflegt. Der Vorteil dabei ist, dass diese Partner dir gleichzeitig bei der Organisation, also zum Beispiel dem Erhalt eines Visums oder beim Erstellen der Bewerbung, helfen.

Eine Übersicht weiterer Vermittlungs-Organisationen erhältst du auf agrajo in unserem Beitrag Ab ins Auslandspraktikum – was es alles zu beachten gibt.


Auf der Suche nach einem Praktikumsplatz? Im agrajo-Stellenmarkt bieten namhafte Arbeitgeber der grünen Branche offene Praktikumsstellen an – reinschauen lohnt sich!