5 Tipps für Dein Vorstellungsgespräch

Mit der Einladung zu einem Vorstellungsgespräch steigt bei vielen das Level an Nervosität – mit der richtigen Vorbereitung kannst du dem Gespräch ruhig begegnen. Egal ob du dich auf eine Ausbildung, ein Praktikum oder eine feste Stelle bewirbst, unsere Tipps und Tricks kannst du für jede Art von Bewerbungsgespräch nutzen.

Lies‘ daher unseren Beitrag und befolge die 5 Tipps für dein Vorstellungsgespräch, damit du optimal vorbereitet in das Gespräch startest.

Informiere dich über das Unternehmen und die Stelle

Für das optimale Bewerbungsschreiben hast du sicherlich bereits die ersten Recherchen betrieben und im Internet die Website des Unternehmens besucht und seine Werte und Ziele recherchiert sowie dich mit der Stellenbeschreibung auseinandergesetzt. Sofern dies bereits einige Woche her ist, solltest du dir die Notizen einige Tage vor dem Vorstellungsgespräch noch einmal ansehen. Egal ob das Gespräch in Person oder als Online-Vorstellungsgespräch geführt wird, diesen Tipp solltest du berücksichtigen.

Bereite im Vorfeld folgende Fragen vor und stelle gezielte Nachfragen zum Unternehmen und zur Stelle im Gespräch:

  • In welcher Branche ist das Unternehmen tätig?
  • In welchen Ländern unterhält das Unternehmen Standorte? Und viele Mitarbeiter arbeiten für das Unternehmen?
  • Was ist das Leitbild des Unternehmens und welche Werte vertritt es?
  • Welche Kompetenzen werden für die Stelle benötigt?
  • Mit welchen Abteilungen wirst du zusammenarbeiten müssen?
  • Welchen Mehrwert kannst du dem Unternehmen und der Stelle bringen?

Vor dem Bewerbungsgespräch mit Zuverlässigkeit punkten

Ein weiterer Tipp für das Vorstellungsgespräch: Punkte bereits im Vorfeld gegenüber deinem Ansprechpartner mit Zuverlässigkeit. Hier gilt: Antworte regelmäßig auf Nachrichten der HR-Abteilung und bestätige das Angebot für dein Vorstellungsgespräch schnellstmöglich.

Wusstest du übrigens, dass der beste Termin für ein Vorstellungsgespräch an einem Mittwoch- oder Donnerstagvormittag ist? Sofern dir mehrere Terminvorschläge geschickt werden, solltest du unseren Hinweis berücksichtigen.

Erscheine zu deinem Termin, egal ob per Video oder in Person, pünktlich, gepflegt und vorbereitet. Dein Outfit im Vorstellungsgespräch solltest du dem Dresscode der Firma anpassen. In Banken und Versicherungen sind Anzug, Hosenanzug oder Kostüm genau richtig, in kreativen Branchen kannst du legerer erscheinen.

Selbstpräsentation: So stellst du dich im Vorstellungsgespräch vor

Im Vorstellungsgespräch wird dich der Personaler zunächst einmal persönlich kennenlernen wollen. Nach einer kurzen Begrüßung und Smalltalk, um das Eis zwischen den Personen zu brechen, wirst du zunächst einmal über dich berichten müssen.

Dieser dritte der 5 Tipps für dein Vorstellungsgespräch soll dir helfen, das Gespräch gut zu meistern.

Bereite dich darauf vor, dich innerhalb von 5 bis 10 Minuten selbst zu präsentieren und mache den Gesprächspartnern gegenüber Werbung für dich und deine Kompetenzen – schließlich geht es um einen neuen Job.

  • Ich bin …: Fasse in wenigen Sätzen allgemeine Informationen über dich wie Alter, Herkunft und deine bisherigen Ausbildungen und den beruflichen Werdegang zusammen
  • Ich kann …: Berichte von bisherigen beruflichen (und auch privaten) Erfolge; hast du an besonders erfolgreichen Projekten gearbeitet oder besondere Kenntnisse durch Fortbildungen erlangt?
  • Ich will …: Stelle dar, was du erreichen und wie du die Stelle ausfüllen möchtest

Ein weiterer Tipp für das Vorstellungsgespräch: Achte während des Sprechens auf deine Körpersprache sowie Gestik und Mimik. Setz dich aufrecht und mit offenen Armen hin und sprich deutlich und in einem normalen Sprechtempo. Lass dich durch Stressfragen und Verhaspeln nicht aus der Ruhe bringen.

5 Tipps für Dein Vorstellungsgespräch auf agrajo.com
Unsere 5 Tipps für das Vorstellungsgespräch gelten nicht nur für das klassische Vorstellungsgespräch in Person, sondern kannst du auch bei einem Online-Vorstellungsgespräch berücksichtigen. (Foto: stock.adobe.com/Andrey Popov)

Vorstellungsgespräch: Kenne deine Stärken und Schwächen

Eine der häufigsten Fragen, die im Vorstellungsgespräch gestellt wird, ist die Frage nach deinen Stärken und Schwächen. Die passende Beantwortung, einmal vorbereitet, solltest du immer parat haben.

Wusstest du, dass du auch deine Schwächen in künftige Stärken umwandeln kannst? In unserem agrajo-Beitrag zu den häufigsten Fragen, die Personaler stellen, geben wir dir diesbezüglich weitere Tipps für diesen Abschnitt des Bewerbungsgesprächs.

Bereite das Vorstellungsgespräch nach

Selbstreflexion: Wie lief das Vorstellungsgespräch?

Im Nachgang des Gespräches solltest du ehrlich zu dir sein und reflektieren:

  • Wie ist das Jobinterview gelaufen?
  • Mit welchen Fragen habe ich nicht gerechnet?
  • Bei welchen Fragen hatte ich Probleme mit der Beantwortung?

Die Nachbereitung kann dir dabei helfen, aus deinen Fehlern zu lernen und in künftigen Gesprächen anders zu agieren.

Nach dem Gespräch ist vor dem Gespräch

Das Ende es Gesprächs bedeutet, dass du in Kürze eine Rückmeldung erhältst. Bedanke dich im Anschluss bei deinen Ansprechpartnern für das Gespräch. Solltest du innerhalb der angegebenen Zeit keine Rückmeldung erhalten, kannst du auch höflich Nachfragen.

Auch nach dem Vorstellungsgespräch solltest du dich weiter nach Jobangeboten umsehen und andere Gesprächstermine annehmen.

Tipps für das Vorstellungsgespräch berücksichtigen und einen neuen Job finden

In unserem agrajo-Stellenmarkt hast du die Möglichkeit deinen neuen Traumjob in der grünen Branche zu finden. Probier es aus!