Tipps zur Online-Bewerbung

Online Bewerbung

Du solltest die Online-Bewerbung so aufbauen, dass Du in der E-Mail selbst nur ein paar kurze Zeilen schreibst. Hier erklärst Du, dass Du mit dieser E-Mail Deine Bewerbung übersendest. Deine Bewerbungsunterlagen versendest Du im Anhang der E-Mail. Die Bewerbung startet mit einem klassischen Anschreiben. Hier gehst Du genauer auf Dich und die Gründe Deiner Bewerbung ein. Neben dem Anschreiben sollten im Anhang noch Dein Lebenslauf, Zeugnisse und eventuell Nachweise, zum Beispiel über absolvierte Praktika, zu finden sein.

Seriöse E-Mail-Adresse

Klar, Du versendest die Online-Bewerbung von Deiner privaten E-Mail-Adresse. Hierbei ist es wichtig, dass die E-Mail-Adresse nicht aus Kose- oder Spitznamen besteht wie beispielsweise „hasi2005@beispiel.de“. Eine solche E-Mailadresse kann auf Unternehmen schnell unseriös wirken. Besser sind E-Mailadressen, welche deinen vollständigen Vor- und Nachnamen enthalten. Das wirkt seriös. Das Unternehmen weiß sofort, dass sie eine E-Mail von Dir erhalten haben. Falls Du noch keine geeignete E-Mail-Adresse hast, erstelle Dir für die Bewerbung am besten eine.

Anhang

Für die Bewerbung benötigst Du das Anschreiben, Deinen Lebenslauf, Zeugnisse und eventuell Nachweise. Das können einige Dateien werden. Hier punktest Du beim Unternehmen, wenn Du diese verschiedenen Dokumente in einer PDF-Datei zusammenfügst. So muss sich derjenige, der sich Deine Bewerbung ansieht, nicht wild durchklicken, sondern er kann eine Datei öffnen und liest sich so durch Deine Unterlagen.

Wichtig ist hierbei noch, dass Du darauf achtest, dass der Anhang zum Beispiel aufgrund Deines Bewerbungsbildes nicht zu groß wird, sonst kann es sein, dass es Schwierigkeiten mit Versand oder Empfang Deiner E-Mail gibt. Wir empfehlen Dir, dass die Datei nicht größer als max. 5 MB groß sein sollte.

Benennungen

Für die Bewerbung benötigst Du das Anschreiben, Deinen Lebenslauf, Zeugnisse und eventuell Nachweise. Das können einige Dateien werden. Hier punktest Du beim Unternehmen, wenn Du diese verschiedenen Dokumente in einer PDF-Datei zusammenfügst. So muss sich derjenige, der sich Deine Bewerbung ansieht, nicht wild durchklicken, sondern er kann eine Datei öffnen und liest sich so durch Deine Unterlagen.

Wichtig ist hierbei noch, dass Du darauf achtest, dass der Anhang zum Beispiel aufgrund Deines Bewerbungsbildes nicht zu groß wird, sonst kann es sein, dass es Schwierigkeiten mit Versand oder Empfang Deiner E-Mail gibt. Wir empfehlen Dir, dass die Datei nicht größer als max. 5 MB groß sein sollte.

Kontrolle

Das allerwichtigste ist, dass Du Dir die Zeit nimmst, Deine Dokumente auf Fehler zu. Lies Deine Unterlagen lieber einmal mehr durch, dass sich auch keine winzigen Fehler mehr einschleichen. Lass am besten auch noch eine weitere Person Deine Bewerbungsunterlagen auf Rechtschreibfehler überprüfen. Das Unternehmen kann bei einer fehlerfreien Bewerbung gleich Dein sorgfältiges Arbeiten wahrnehmen, also nimm Dir die Zeit!

Versand

Hast Du alle Unterlagen zusammen, auf Fehler geprüft und zu einer Datei zusammengefügt, verfasst Du noch eine kurze E-Mail. Auch hier sollte sich kein Fehler einschleichen: Also wieder der Fehler-Check. Schau noch einmal, dass Du den richtigen Ansprechpartner genannt hast, sofern dieser Dir bekannt ist. Das wäre ganz blöd, wenn Deine E-Mail an die Frau Muster gehen soll, Du in der E-Mail oder im Anschreiben aber „Sehr geehrter Herr Max“ stehen hast. Bist Du Dir unsicher, an wer die E-Mail erhält, lass die Anrede allgemein „Sehr geehrte Damen und Herren“. Nun fügst Du noch die Anhangsdatei hinzu. Nach erfolgreichem Check – Rechtschreibfehler, Ansprechpartner, Betreff, Anhang: Alles da! – fehlt nur noch das Absenden.

Auch der Versandzeitpunkt kann einen Einfluss auf den Erfolg Deiner Bewerbung haben. E-Mails, die am Abend oder sogar mitten in der Nacht versendet werden, versinken häufig in einer großen Menge an anderen Nachrichten im Posteingang. Schicke Deine Bewerbungs-E-Mail am besten am Vormittag raus. Hier findet sie die schnellste und höchste Beachtung, da zu dieser Tageszeit die meisten Personaler, Manager oder Chefs ihre E-Mail-Postfächer checken.

Viel Erfolg bei Deiner Online-Bewerbung!

Weitere Artikel zu dem Thema