Work-Life-Balance: Vereinbarkeit von Freizeit und Beruf

Work-Life-Balance_Fotolia_30498716_XS_Anson_fotolia_com.jpg

Der Begriff Work-Life-Balance setzt sich aus den englischen Worten für Arbeit, Leben und Ausgleich zusammen. Das heißt, dass ein Arbeitnehmer neben seiner Arbeit auch genug Zeit für private Belange hat. Jeder misst in seinem Leben anderen Dingen unterschiedlich hohe Bedeutung zu. Häufig wird Work-Life-Balance mit Vereinbarkeit von Familie und Beruf gleichgesetzt. Das heißt, dass Familienväter und -mütter neben ihrer Arbeit genug Zeit haben wollen, um diese mit ihren Kindern und dem Partner zu verbringen. Für andere gehört zu Work-Life-Balance auch einfach ein Ausgleich von Sport und Freizeit zur Arbeit.

Work-Life-Balance-Angebote von Unternehmen

Unternehmen versuchen, hochqualifizierte Arbeitskräfte nicht nur mit einer interessanten Stelle und einer guten Bezahlung anzuwerben, sondern bieten auch verschiedene Work-Life-Balance-Angebote. Dadurch verschaffen sie sich beim Kampf um Fachkräfte einen Wettbewerbsvorteil.

Work-Life-Balance für die Mitarbeiter kann beispielsweise ein Modell mit flexibler Arbeitszeit, ein Homeoffice-Angebot oder die Möglichkeit von Kinderbetreuung in einem Betriebskindergarten sein. Auch gesundheitsfördernde Maßnahmen wie Sportangebote oder Massagen am Arbeitsplatz können Work-Life-Balance-Elemente sein.

Die Work-Life-Balance in der Probezeit testen

Die Probezeit hat nicht nur für das Unternehmen den Vorteil, den Angestellten zu testen. Auch Arbeitnehmer können in dieser Zeit feststellen, ob sie mit dem Job zufrieden sind. Stimmt die Work-Life-Balance? Oder haben Sie neben diesem Job keine Zeit mehr für Familie und Freizeit? Sie werden noch nicht an Ihrem ersten Arbeitstag feststellen, wie die Work-Life-Balance ist, aber nach einigen Wochen wissen Sie genauer Bescheid.

Work-Life-Balance in Deutschland

In Deutschland haben Arbeitgeber eine Fürsorgepflicht für ihre Arbeitnehmer. Das ist in vielen Gesetzen geregelt, beispielsweise im Bundesurlaubsgesetz und im Arbeitsschutzgesetz. Dort ist festgelegt, wie lange Sie arbeiten dürfen und was Ihnen zuzumuten ist.

Nehmen Sie Ihre Rechte wahr, aber denken Sie auch an Ihre Pflichten. Freizeitgestaltung und Erholung ist wichtig, darf jedoch Ihre Arbeit nicht negativ beeinflussen. Bereits in Traineeprogrammen lernen angehende Führungskräfte, wie sie ihre Aufgaben so organisieren, dass genug Zeit für Privates neben dem Beruf bleibt.

Probleme mit der Work-Life-Balance offensiv ansprechen

Bevor Sie durch Überlastung am Arbeitsplatz zusammenbrechen oder auch, wenn Sie unterfordert sind sollten Sie mit Ihrem Vorgesetzten über Ihre Aufgaben sprechen. Ein guter Chef erarbeitet mit Ihnen einen Plan, wie Sie eine vernünftige Work-Life-Balance hinbekommen. Vielleicht können Sie für eine gewisse Zeit die Möglichkeit wahrnehmen, im Home Office zu arbeiten, wenn Sie einen Angehörigen pflegen müssen.
Für den Arbeitgeber steht natürlich an erster Stelle, dass Sie gute Arbeit abliefern. Jedoch arbeiten Menschen besser, wenn sie ausgeruht sind und zufrieden zur Arbeit gehen. Daher ist eine richtige Work-Life-Balance vorteilhaft für Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Job mit guter Work-Life-Balance finden

agrajo hat in seiner Stellenbörse viele interessante Jobangebote für Sie! Schauen Sie sich die Jobs in den verschiedenen Bereichen der Agrarwirtschaft an. Im Stallbau, der Landtechnik oder der Lebensmittelindustrie werden Experten auf den Gebieten der Naturwissenschaften, Agrarwissenschaften und Ingenieure gesucht. Zudem hat jedes große Unternehmen auch im Agribusiness Stellen im Management, die beispielsweise von Betriebswirten, oder Wirtschaftswissenschaftlern bekleidet werden

Weitere Artikel zu dem Thema