Saatgutkonfetti: mit nachhaltigen Alternativen feiern

Du möchtest eigentlich bei der nächsten Feier mit Konfetti werfen, hast aber Bedenken wegen der Umwelt und des Müllaufkommens? Kompostierbares Konfetti, wahlweise mit oder ohne Pflanzensamen, ist für dich die passende nachhaltige Alternative.

Wir haben daher Saatgutkonfetti interessante Fragen zur Unternehmensgründung, den Produkten und dem Vertrieb des Konfettis gestellt. Lies ins Interview rein und erfahre mehr über das kompostierbare Konfetti von Saatgutkonfetti.

Bitte stellt doch eurer Unternehmen Saatgutkonfetti kurz vor.

Saatgutkonfetti ist ein aus Stärke bestehendes kompostierbares Konfetti, das zusätzlich bis zu 24 Pflanzensamen enthält. Indem aus den Samen Pflanzen gedeihen, wird auch mit jedem einzelnen Konfettiwurf Lebensraum für Insekten und andere Lebewesen geschaffen.

Saatgutkonfetti ist der Spaßfaktor an Geburtstagen, Hochzeiten, Karneval oder auch Silvester und es zeigt uns, wie einfach es doch ist mit nachhaltigen Alternativen zu feiern. Unser Start-up möchte einen Beitrag zum Erhalt, zur Steigerung sowie zum Wissen über die Wichtigkeit der Biodiversität und des Artenreichtums leisten. Dabei möchten wir einen positiven Einfluss auf unsere soziale und physische Umwelt erzielen.

Wann hattet ihr zuerst die Idee, Konfetti mit Samen herzustellen und zu vertreiben?

Philip kam 2018 auf die Idee Saatgutkonfetti herzustellen. Als gebürtiger Kölner haben ihn schon immer die Reste von geworfenem Konfetti an Karneval gestört. Es brauchte eine Alternative. Zusätzlich las er immer mehr vom Artensterben und dass es nötig sei, mehr Saatgut für Bienen und andere Insekten auszustreuen.

Philip startete Saatgutkonfetti zunächst als Wochenendprojekt, aus dem dann sein Studentenprojekt an der Kunsthochschule Kassel wurde.

Saatgutkonfetti
Die Köpfe hinter dem Unternehmen: Maike, Chris, Katja, Philip (v.l.n.r.) (© Saatgutkonfetti)

Wie viel Zeit verging zwischen der Idee und der ersten hergestellten Tüte Saatgutkonfetti? Und wie viele Mitarbeiter habt ihr mittlerweile?

Es dauerte knapp ein halbes bis dreiviertel Jahr, bis es die erste kleine Portion Saatgutkonfetti gab. Mittlerweile sind wir rund 25 Mitarbeiter:innen in der Produktion, im Vertrieb, im Marketing, im HR und im R&D (Forschung und Entwicklung).

Welche Samen sind in eurem Saatgutkonfetti enthalten – und warum gerade diese?

Das Saatgut beziehen wir nach Richtlinien des Verbands der deutschen Wildsamen- und Wildpflanzenproduzenten e.V. Es sind alles bienen- und insektenfreundliche Pflanzen. Momentan sind in unserer Saatgutmischung Samen von diesen wunderbaren Pflanzen enthalten:

  • Rapunzel Glockenblume, kleine Braunelle, Klatschmohn, Wiesen-Pippau, Skabiosen-Flockenblume, echtes Labkraut,
  • echtes Johanneskraut, Rispen-Flockenblume, rauher Löwenzahn, Wiesen-Bocksbart, echtes Johanniskraut,
  • Gamander Ehrenpreis, gemeine Schafgarbe, Spitzwegerich, Kornblume, wildes Stiefmütterchen,
  • wilde Möhre, echte Kamille, Magerwiesen-Margerite, Färberkamille, Taubenkopf-Leimkraut, kleine Bibernelle
Saatgutkonfetti besteht aus Stärke und bienen- und insektenfreundliche Pflanzensamen. Ein weiterer Vorteil: : Es kompostiert rückstandslos.
(© Saatgutkonfetti)

Was gibt es bei der Nutzung von Saatgutkonfetti besonderes zu beachten?

Unser Saatgutkonfetti sollte nur in Siedlungsgebieten ausgeworfen werden. Die enthaltenen Pflanzenarten sind in Deutschland und weiten Teilen Mitteleuropas weit verbreitet und an vielen Standorten vorzufinden. Es handelt sich nicht um invasive Arten, die die heimische Flora und die Diversität dieser gefährden.

Trotzdem sollte das Saatgut nicht in der freien Natur ausgebracht werden, da jeder Standort nochmal eine spezifische Artenvielfalt beheimatet. Saatgutkonfetti sollte also nur innerhalb von Siedlungsgebieten, Gärten und landwirtschaftlichen Flächen ausgebracht werden.

In eurem Onlineshop vertreibt ihr neben klassischem Saatgutkonfetti auch Saatglückkonfetti und Gutkonfetti. Was sind hier die Unterschiede?

Saatglückkonfetti besteht wie unser klassisches Saatgutkonfetti aus einer Stärkemischung und Pflanzensamen, allerdings ist es grün und in Form von Kleeblättern. Es ist sozusagen unser Glücksbringer-Konfetti.

Unser Gutkonfetti besteht nur aus der Stärkemischung und enthält keine Pflanzensamen. An manchen Orten, wie zum Beispiel vor Standesämtern, ist es nicht erlaubt Saatgut auszustreuen. Unser Gutkonfetti ist hier eine super Alternative. Es kompostiert rückstandslos und ist somit auch besser für unsere Umwelt als Reiskörner.

Über welche Kanäle vertreibt ihr Saatgutkonfetti?

Wir haben unseren Onlineshop, in dem wir Saatgutkonfetti anbieten. Außerdem gibt es viele tolle Einzelhändler wie Unverpacktläden und Concept Stores. Auch online gibt es die Möglichkeit Saatgutkonfetti zu kaufen, beispielsweise im Avocadostore, bei Goodbuy und Bringsl.

Wer ist eure Zielgruppe und wann kommt euer Konfetti am häufigsten zum Einsatz?

Wir möchten Menschen ansprechen, die denken, Nachhaltigkeit bedeutet Verzicht. Denn das muss nicht unbedingt so sein. Deshalb möchten wir das Thema Nachhaltigkeit mit Spaß und Freude verbinden.

Häufig kommen unsere Produkte auf Geburtstagen, Hochzeiten und anderen Feierlichkeiten zum Einsatz. Besonders gerne verwenden aber auch Firmen unser Branding-Angebot. So haben sie ein schönes nachhaltiges Geschenk beziehungsweise Saatgutkonfetti als Werbemittel mit ihrem Logo drauf.

Ihr produziert eurer Saatgutkonfetti in Deutschland – warum?

Unser Saatgut ist für Ökosysteme der D-A-CH Region bestimmt und wir beziehen es aus Deutschland. Da liegt es nur nahe auch hier zu produzieren.

Wir stellen unser Saatgutkonfetti in unserer eigenen Manufaktur in Kassel her, das heißt es wird per Hand mit viel Liebe gemacht.

Zum Abschluss: Habt ihr noch einen Tipp für (junge) Leute mit guten Ideen?

Sich mit Gleichgesinnten und Freunden auszutauschen, hilft immer eine Idee weiterzuentwickeln.


Wir danken für das spannende Interview und wünschen Saatgutkonfetti weiterhin viel Erfolg!
Hast du Lust, bei der nächsten Feier Saatgutkonfetti zu streuen? Dann schau im Onlineshop vorbei!
Du möchtest mehr über das Unternehmen wissen? Auf dem Instagramkanal erwarten dich aktuelle Infos und tolle Fotos!


Du interessiert dich für nachhaltige Alternativen? Dann lies auch unsere Beiträge über Spoontainable – den essbaren Eislöfel und Arekapak – die Alternative zu Plastikverpackungen.

Bist du selber auf der Suche nach einem Traumjob, bei dem du deiner Leidenschaft nachgehen kannst? Dann werde im agrajo-Stellenmarkt fündig!