Traineeprogramme: Hier suchen Unternehmen künftige Führungskräfte

Du bist bald mit der Uni fertig und interessiert dich dafür, welchen beruflichen Weg du danach einschlagen kannst?

Erfahre auf agrajo.com mehr über das Traineeprogramm bei Unternehmen verschiedener Branchen und lass dich zu einer Führungskraft ausbilden.

Was ist ein Traineeprogramm?

Traineeprogramme sind von Unternehmen in erster Linie für Hochschulabsolventen kreiert worden. Auf einer Traineestelle lernst du als angehende Führungskraft verschiedene Abteilungen im Unternehmen kennen und wirst im eigenen Nachwuchs-Programm ausgebildet. Das Trainee ist quasi eine zusätzliche Unternehmens-Ausbildung für Uniabsolventen in Vollzeit.

Voraussetzung für das Traineeprogramm: Uni-Abschluss

In der Ausschreibung für eine Traineestelle weisen Unternehmen darauf hin, dass ein abgeschlossenes Studium die wichtigste Voraussetzung für die Stelle ist. In vielen Fällen werden mehrere verschiedene Studienrichtungen angegeben, aus denen der Bewerber kommen sollte, sodass dein Profil auch zu verschiedenen Unternehmen unterschiedlicher Branchen passen kann.

Bis vor einigen Jahren wurden Traineeprogramme ausschließlich für Wirtschaftswissenschaftler angeboten, die später eine Management-Position in dem jeweiligen Unternehmen bekleiden sollten. Seit einer Weile dienen Traineeprogramme als Berufseinstieg für Absolventen unterschiedlicher Studienrichtungen. Sei jedoch darauf gefasst, dass bei deiner Bewerbung nicht auf deinen Studiengang sondern eher auf deine belegten Module im Studium geachtet wird.

So bewirbst du dich auf eine Traineestelle – und das erwartet dich

Häufig werden Trainees von Unternehmen in Assessment Centern ausgewählt. Als Bewerber brauchst du nicht nur eine aussagekräftige (Online-)Bewerbung, sondern musst bereits im Vorstellungsgespräch überzeugen, um einen begehrten Platz in der Vorauswahl zu ergattern.

Ein längerer Auswahlprozess über mehrere Runden ist für die Besetzung von Traineeprogrammen üblich, da du später wichtige Stellen innerhalb des Unternehmens einnehmen sollst.

„Vielen Unternehmen ist klar, dass es sich lohnt qualifizierte Mitarbeiter hinzugewinnen.“ Trotz Corona die sind die Jobchancen für Fachkräfte weiterhin gut – erfahre mehr!

Traineeprogramme unterscheiden sich von Unternehmen zu Unternehmen

Achte bei der Stellenausschreibung für ein Traineeprogramm sehr genau auf die Beschreibung des Traineeprogramms. Der Begriff „Trainee“ ist nicht fest definiert, daher variieren beispielsweise Dauer, Bezahlung und Aufgaben stark.

Wie lange dauert ein Trainee?

Der eigentliche Sinn in einem Traineeprogramms ist es, dass du in verschiedene Abteilungen eines Unternehmens Einblicke bekommst und erste eigene Projekte leitest.

Die Dauer des Trainees variiert zwischen Unternehmen und Branchen und kann zwischen 12 und 18 Monaten dauern – in Ausnahmefällen sogar zwei Jahre. In dieser Zeit wirst du durch einen Vorgesetzen eingearbeitet, nimmst an internen und externen Schulungen teil und lernst die Strukturen und Abläufe im Unternehmen kennen, sodass du bereits im Trainee eigene Projekte und Aufgabenbereiche selbstständig übernehmen kannst. Dem Unternehmen wird viel daran liegen, dass du mit deiner Stelle zufrieden bist, sodass du nach der Dauer des Traineeprogramms im besten Falle übernommen wirst.

Wie viel verdient man als Trainee?

Die Vergütung und Bezahlung im Traineeprogramm unterscheidet sich stark. Große Unternehmen zahlen oft deutlich höhere Gehälter als kleinere Betriebe.

Außerdem wirst du in einigen Branchen mehr verdienen als in anderen: In der Medienbranche verdienst du beispielsweise weniger als in der Industrie oder Automobilbranche.

Bei der Bezahlung kommt es außerdem darauf an – bist du angestellt oder wirst du über einen Tarifvertrag bezahlt? In einigen Unternehmen bekommst du neben deinen Grundgehalt Sonderleistungen wie Weihnachtsgeldern, einen Fahrt- oder Bildungszuschuss. Frage bei deinem Bewerbungsgespräch auch danach, was das Unternehmen dir bietet.

Vorgesetzter und Trainee im Gespräch über Pflanzen und Pflanzen
Auch in der grünen Branche werden heutzutage Traineestellen angeboten, beispielsweise in der Pflanzenzüchtung. (© stock.adobe.com/Seventyfour)

In welchen Branchen werden Traineestellen angeboten?

Traineestellen auch im Agrar-Bereich

Traineeprogramme wurden anfänglich vor allem für Volks- und Betriebswirte sowie für Wirtschaftswissenschaftler ausgelegt. Heutzutage kannst du über alle Branchen hinweg an einem Traineeprogramm teilnehmen.

Anbei eine Auswahl möglicher Branchen und Bereiche:

  • Wirtschaft: Trainee im Produktmanagement, der Beratung oder Analyse
  • Journalismus: Trainee im Bereich Content, Redaktion oder Social Media
  • IT: Trainee im Bereich SAP, Business Development oder Engineering
  • Land- und Forstwirtschaft: Trainee im Bereich Qualitätsmanagement, Pflanzentechnologie oder Futtermittel

Auch im Agrar-Bereich werden mittlerweile immer mehr Traineestellen angeboten – erkundige dich daher im agrajo-Stellenmarkt nach einem passenden Angebot!

Traineeprogramm: Soft Skills schulen

Um für ein Traineeprogramm ausgewählt zu werden, brauchst du neben ausgeprägten fachlichen Kompetenzen auch eine breite Palette an Soft Skills. Traineeprogramme sind heiß begehrt, die Konkurrenz um diese Jobs ist entsprechend hoch. Zu Traineeprogrammen gehören häufig auch Trainings an verschiedenen Standorten zu Themen wie Führungsqualitäten oder Rhetorik.

Trainees lernen auch die Rechte und Pflichten von Arbeitnehmern kennen, da sie sich mit Arbeitsrecht auskennen sollten, sobald Sie eine verantwortungsvolle Position im Unternehmen einnehmen. Trainees lernen nicht nur das Unternehmen und die fachlichen Kompetenzen für eine Führungsposition kennen, sondern lernen auch Soft Skills wie Zeitmanagement und Konfliktlösung. Innerhalb von Traineeprogrammen gibt es meistens eine Probezeit.

Zwei junge Auszubildende/Trainees in einem Betrieb in der Technik
Im Traineeprogramm lernst du mehrere Abteilungen in einem Unternehmen kennen und stärkst deine Führungsqualitäten. (© stock.adobe.com/Daisy Daisy)

Wer hat Chancen auf eine Stelle als Trainee?

Traineeprogramme sind nicht mehr nur auf Volks- und Betriebswirte sowie Wirtschaftswissenschaftler beschränkt. Auch als Hochschulabsolvent von naturwissenschaftlichen Studiengängen oder im Bereich Landwirtschaft, Agrarwissenschaft und Ingenieurwesen oder IT hast du gute Chancen auf eine Traineestelle!

Sozialwissenschaftler haben eingeschränkte Chancen – hier sollte der Fokus im Studium am besten auf Fächern wie Personal oder Marketing gelegen haben.


Bist du auf der Suche nach einer passenden Traineestelle? Entdecke in unserem agrajo-Stellenmarkt Angebote von Betrieben und Firmen aus der Agrarbranche, beispielsweise aus der Tierproduktion oder der Landtechnik.