Suche nach dem

traumjob

Hier geht's zum Stellenmarkt

Hochschule Anhalt - Fachbereich Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung

Die Hochschule Anhalt mit den drei Standorten Bernburg, Dessau und Köthen zählt rund 8.000 Studierende in 69 Bachelor- und Masterstudiengängen. Der Fachbereich Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung hat seinen Campus in Bernburg an der Saale – mitten in der fruchtbaren, waldarmen Magdeburger Börde zwischen Halle und Magdeburg.
Bild vergrößern © HS Anhalt
Die Entwicklung Bernburgs zum Hochschulstandort begann 1880 mit der Pflanzenzüchtung. Die Schwarzerdeböden in der Magdeburger Börde waren und sind ein idealer Standort für die Pflanzenproduktion. Dies hat dazu geführt, dass noch heute der Anteil der Land- und Forstwirtschaft an der Wirtschaftsleistung in Sachsen-Anhalt etwa doppelt so hoch liegt wie im bundesweiten Durchschnitt. Doch der Fachbereich Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung der Hochschule Anhalt konzentriert sich schon lange nicht mehr nur auf Pflanzenzucht, sondern auf das ganze Spektrum der Agrar-Produkte und Wertschöpfungskette. 1.833 Studierende im Fachbereich, davon fast die Hälfte aus den alten Bundesländern, verteilen sich auf die vier Bachelor-Studiengänge – Landschaftsarchitektur und Umweltplanung, Landwirtschaft,  Naturschutz- und Landschaftsplanung, Ökotrophologie – sowie vier Master-Studiengänge. Außerdem stehen vier Fernstudiengänge zur Verfügung.
Bild vergrößern © HS Anhalt
Professor Dr. Elena Kashtanova ist Dekanin im Fachbereich Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung.
Frau Professor Kashtanova, am stärksten frequentiert ist der Studiengang Landwirtschaft/Agrarmanagement mit 900 Studierenden. Woher kommt der Zulauf?

Wer bei uns studiert, will modernes Agrarmanagement lernen. Die landwirtschaftlichen Betriebe in Sachsen-Anhalt sind mit einer Durchschnittsgröße von rund 240 ha fünfmal größer als im Bundesdurchschnitt. Auf Grund der vorherrschenden Großbetriebsstruktur ist diese Landwirtschaft auch international wettbewerbsfähig. Das bedeutet für den Fachbereich, dass wir ein modernes Agrarmanagement lehren und damit den Anforderungen der leistungsfähigen Agrarbetriebe gerecht werden. Landwirtschaftliches Fachwissen trifft auf zeitgemäßes Produktions- und Kostenmanagement. Im Zentrum der Agrar-Studiengänge stehen deshalb die Managementfähigkeiten, Kompetenzen in Organisation und Einkauf sowie die unverzichtbaren Hintergründe über ökologische Zusammenhänge. Wir sind gut vernetzt in der Region, unsere „Nachbarn“ sind Großbetriebe mit 5.000 ha bis 10.000 ha Größe, in denen die Studierenden auch ihre Praktika absolvieren. Bei den Betriebspraktika lernen sie Unterschiede und Parallelen zwischen großen landwirtschaftlichen Betrieben und dem Familienhof kennen.

Sind Großbetriebe attraktive Arbeitgeber für Agrarmanagement-Absolventen?

Auf jeden Fall, denn rund ein Drittel der Bachelor-Absolventen startet seine Karriere in Großbetrieben, wo sie je nach persönlichem Schwerpunkt in der Herstellung, im Vertrieb oder in der Vermarktung arbeiten. Aber die Karriereperspektiven sind ebenso gut in familiären oder kleineren Unternehmen. So strebt ein weiteres Drittel die Betriebsnachfolge von Höfen an, die sie sowohl in Sachsen-Anhalt als auch in anderen Bundesländern übernehmen. Das letzte Drittel geht in die Beratung, beispielsweise in die Bereiche Saatgut, Tierzucht, Ernährung und Gesundheit sowie in den Handel. Nicht umsonst werden wir auch als „Praxiswissens-Schmiede“ bezeichnet.

Wie sind die Studierenden in die Forschung eingebunden?

Bild vergrößern © HS Anhalt
In der Forschung nimmt die Hochschule Anhalt einen Spitzenplatz unter den deutschen Hochschulen ein, ebenso bei den eingeworbenen Drittmitteln. Unser Fachbereich liegt ganz vorne mit Forschungsprojekten in der Pflanzenproduktion, Landtechnik, Bioanalytik, Naturschutz und weiteren Projekten. Das „Center of Life Sciences“ ist ein fachübergreifendes Forschungsinstitut der Hochschule Anhalt, in dem Forscherteams aus den Wissenschaftsgebieten Biochemie, Bioanalytik, Agrarbiotechnologie, Biotechnologie, Lebensmittelbiotechnologie, Bioverfahrenstechnik, Lebensmitteltechnologie und Ernährung kooperieren. Die Studierenden sind in vielzähligen Projekten mit direkten Fragestellungen aus der Praxis intensiv involviert.

Die Hochschule Anhalt bietet als einzige das Fernstudium Landwirtschaft/ Agrarmanagement mit dem Abschluss Bachelor of Engineering an – mit großem Erfolg. Wer entscheidet sich für das Fernstudium?

Über die Hälfte der 80 Studenten, die sich pro Semester anmelden, arbeitet in Agrarbetrieben. Sie sind Betriebsleiter und möchten mit dem wissenschaftlich fundierten Bachelor-Fernstudiengang ihr Wissen und ihre Kompetenzen erweitern. Rund zehn bis 15 Prozent der Studierenden sind Quereinsteiger. Dieser Studiengang, den wir 2001 eingeführt haben, zeigt die größten Zuwachsraten.

„Food and Agribusiness“ kombiniert die Hochschule Anhalt in einem Masterstudiengang. Was zeichnet ihn aus?
 
Den Masterstudiengang „Food and Agribusiness“ belegen diejenigen, die bereits ein erstes Studium an einer Hochschule oder Universität im In- oder Ausland mit einem Diplom oder Bachelor-Grad in den Fachrichtungen Landwirtschaft, Ökotrophologie, Lebensmitteltechnologie oder in fachverwandten Disziplinen abgeschlossen haben. In diesem konsekutiven Studium können sie sich gut auf Führungsaufgaben vorbereiten, da  sie fundiertes Wissen „vom Produzenten bis zum Verbraucher“ erwerben. Wir decken nicht nur die Aspekte Landwirtschaft und Management ab, sondern auch die internationalen Trends in der globalisierten Landwirtschaft – von der Erzeugung und Verarbeitung bis zum Absatz und internationalem Handel. Wie sehen die Herausforderungen an Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz aus und wie die betriebswirtschaftlichen Aspekte? Diese und viele weitere Fragen beantwortet der Masterstudiengang sehr praxisnah.

Deutschlandweit einmalig ist der MBA-Studiengang „Agrarmanagement für Führungskräfte“ im Fernstudium.  

Da Führungskräfte in der Landwirtschaft händeringend gesucht werden, hat die Hochschule Anhalt in Bernburg und die Andreas Hermes-Akademie deutschlandweit den ersten Fernstudiengang mit international anerkanntem Abschluss Master of Business Administration (MBA) ins Leben gerufen. Auf dem Lehrplan stehen neben Personalmanagement, Verhandlungsführung, Controlling und strategischem Management auch Führungsmethodik sowie Soft Skills, beispielsweise Selbstorganisation und Kommunikationskompetenz. Die Absolventen können mit den erworbenen betriebswirtschaftlichen Kompetenzen vielgestaltige Führungs- und Managementaufgaben in landwirtschaftlichen Betrieben, Agrar-Unternehmen und öffentlichen Institutionen wahrnehmen.

Die Studiengänge

Bachelor-Studiengänge 

Landschaftsarchitektur und Umweltplanung (Bachelor of Engineering)
Landwirtschaft (Bachelor of Engineering)
Naturschutz- und Landschaftsplanung (Bachelor of Science)
Ökotrophologie (Bachelor of Science)

Bachelor-Fernstudiengänge
Landwirtschaft / Agrarmanagement (Bachelor of Engineering)
Ernährungstherapie (Bachelor of Science)


Master-Studiengänge


Food and Agribusiness  (Master of Science)
Landscape Architecture  (Master of Arts)
Naturschutz und Landschaftsplanung (Master of Science)
Ökotrophologie (Master of Science)
 
Master-Fernstudiengänge
Agrarmanagement  (MBA)
Ernährungstherapie (Master of Science)

Studentisches Leben in Bernburg

Ein Film über den Campus Bernburg verschafft erste Eindrücke von der Umgebung. Die Stadt Bernburg mit knapp 35.000 Einwohnern liegt an der Saale, deswegen werden dort Wassersport und -tourismus groß geschrieben. Das belegt auch eine beachtliche Anzahl von ortsansässigen Wassersport- und Wasserfreizeitvereinen, die von Motorbootsport über Tauchen bis Kanufahren alles im Programm haben. Das Landesprojekt „Blaues Band“ fördert einen nachhaltigen Wassertourismus in Sachsen-Anhalt. Sehr beliebt ist auch der Saale-Radwanderweg, der von Oberfranken durch Thüringen nach Sachsen-Anhalt führt. Nicht nur für sportlich ambitionierte Studierende bieten Stadt und Kreis außerdem eine ganze Menge kultureller Veranstaltungen.
Keywords: Agrarmanagement | Master | Agribusiness | Bachelor | Fernstudium | Hochschule Anhalt | Landwirtschaft studieren

Aktuelle Stellenangebote

Produktmanager (m/w) Schwerpunkt Verkaufsförderung

SILOKING Mayer Maschinenbau GmbH

Tittmoning

München

Geschäftsführer/in

Futtertrocknung Erkheim eG

Ottobeuren

Verkaufsberater (w/m)

Spiess-Urania Chemicals GmbH

Oberbayern

Mitarbeiter (m/w)

nicht genannt

keine Angabe

Referent/in "Bewertung und Schätzung"

Bayerischer Bauernverband

Bamberg

Wolpertshausen

ist ein Produkt von:

Starke Unternehmen suchen bei uns nach Personal
Deutscher Landwirtschaftsverlag
John Deere GmbH & Co. KG
AGCO GmbH
Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH
HL HAMBURGER LEISTUNGSFUTTER GmbH
Alltech (Deutschland) GmbH
Big Dutchman
CLAAS KGaA mbH
Dehner Agrar GmbH & Co. KG
Dow AgroSciences
HORSCH Maschinen GmbH
Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH & Co. KG
Lemken GmbH & Co. KG
Same Deutz-Fahr Deutschland GmbH
Schaumann GmbH
CNH Industrial
Timac Agro Deutschland GmbH
BayWa AG
KWS
ARGE-NORD
Syngenta AG
Fricke Holding GmbH
Lidl Stiftung & Co. KG
NVG-bovex GmbH
Wintersteiger AG
Bayer CropScience Deutschland GmbH
Chemische Fabrik Budenheim KG
Norddeutsche Pflanzenzucht Hans-Georg Lembke KG
ZEPPELIN GmbH
Schippers GmbH
PÖTTINGER Landtechnik GmbH
Grimme Landmaschinenfabrik GmbH & Co. KG
Vogel & Noot
FELLA-Werke GmbH
MASTERRIND GmbH
Lely Deutschland GmbH
DeLaval GmbH
IMCD Deutschland GmbH & Co. KG
Agromais GmbH
Deutsche Saatveredelung AG
AGRAVIS Raiffeisen AG
Kramp GmbH
Ingenieurbüro INGUS
Fliegl Agrartechnik GmbH
Bayerischer Bauernverband
Sano - Moderne Tierernährung GmbH
Vereinigte Hagelversicherung VVaG
Beiselen GmbH
Dr. Schaette GmbH
Nordzucker AG
ForFarmers Langförden GmbH
MASCHIO DEUTSCHLAND GmbH
BIOMIN Deutschland GmbH
Kuchler - Service
Landwirtschaftskammer Niedersachsen
Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG
Kleffmann GmbH
BEWITAL agri GmbH & Co. KG
Höveler Spezialfutterwerke GmbH & Co. KG
FarmFacts GmbH & Co. KG
SUDAU AGRO GmbH
German Genetic / SZV
JJ. Dabekausen B.V.
Spiess-Urania Chemicals GmbH
Schauer Agrotronic GmbH
Hexamin Spezialfutter GmbH
KRAMER-WERKE GMBH
Intersnack Knabber-Gebäck-GmbH & Co. KG
Alta Deutschland GmbH
Bepco Deutschland GmbH
Lebosol Dünger GmbH
Lohmann Animal Nutrition GmbH
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit
Agrar Dienst Uelzen GmbH
Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e.V.
SAATEN-UNION GmbH
Hufgard GmbH
Horstkötter GmbH & Co.KG
Sloten GmbH
L. Stroetmann Saat GmbH & Co. KG
Münchener und Magdeburger Agrarversicherung AG
Marel Food Systems GmbH & Co. KG
Delacon Biotechnik GmbH
AGROLAB GmbH
Merlo Deutschland GmbH
Versicherungskammer Bayern
Harald Bruhns GmbH
IAK AGRAR CONSULTING GmbH
H. Bröring GmbH & Co. KG
HOLMER Maschinenbau GmbH
Franz Willenbrink Wwe. GmbH & Co. KG
Bergophor Futtermittelfabrik Dr. Berger GmbH & Co. KG
Bioland e.V.
Dr. Eckel GmbH
Rothkötter Mischfutterwerk GmbH
CUXIN DCM
RETERRA Service GmbH
I.G. Pflanzenzucht GmbH
Fritzmeier Umwelttechnik GmbH & Co. KG
RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH
STAPLER-RENT 2000 GmbH
LANXESS Deutschland GmbH
Albert Kerbl GmbH
LU Lohnunternehmer Service GmbH
Zott SE & Co. KG
trecker-com
Benedikt Ley GmbH
Mayer Maschinenbaugesellschaft mbH
KTG Gruppe
AlzChem AG
Adolf Wuerth GmbH & Co. KG
Agri Con GmbH
HOLMER Maschinenbau GmbH
LINDHORST Gruppe
APV
Maschinenring
Cargill Deutschland GmbH
Agrarhandel Erhardt GmbH
Döhler GmbH
Bacardi GmbH
Bionorica SE
Börde Agrarhandel Langeneicke GmbH
Dr. Oetker Nahrungsmittel KG
Evenord eG
BASF SE
Martin Bauer GmbH & Co. KG
Popp Feinkost GmbH
HiPP GmbH & Co. Vertrieb KG
dennree GmbH
Radeberger Gruppe KG
Deutsche See GmbH
Rübezahl Schokoladen GmbH
Girrbach Süßwarendekor GmbH
Garten-Center Kremer GmbH
BIONADE GmbH
Meggle
Limagrain GmbH
FarmSaat AG
Gillig+Keller GmbH
Rudolf Ölz Meisterbäcker GmbH & Co KG
YARA GmbH & Co. KG
agaSAAT GmbH
Energiequelle GmbH
Maschinenfabrik Meyer-Lohne GmbH
Privatbrauerei Erdinger Weißbräu
Bahlsen GmbH & Co. KG
ADF Milking Deutschland GmbH
foodwatch e. V.
HELM-Software
Bonduelle Deutschland GmbH
RAPS GmbH & Co. KG
Käserei Champignon
EDER GmbH
RWZ
Fuchs Gewürze GmbH
Buchheister Technik GmbH
Schmack Biogas GmbH
ATR Landhandel GmbH & Co. KG
AMAZONEN-WERKE H. Dreyer GmbH & Co. KG
R.A.G.T. Saaten Deutschland GmbH
Kerner Maschinenbau GmbH
Stockmeier Food GmbH & Co. KG
EWM Euro Werbe- und Marketing GmbH
Savencia Fromage & Dairy Deutschland GmbH
HARTING KGaA
Milchkontrollverband Elbe-Weser e.V.
Saatzucht Josef Breun GmbH & Co. KG
Bell Deutschland GmbH & Co. KG
WERDER Feinkost GmbH
Bejo Samen GmbH
RAU | FOOD RECRUITMENT GmbH
Lallemand Animal Nutrition
Arla Foods Deutschland GmbH
ECOVIS BayLa Union Steuerberatungsgesellschaft GmbH
Erber Group
Raiffeisen-Genossenschaften
Grimme Landmaschinenfabrik GmbH & Co. KG
JOSERA-ERBACHER GmbH & Co. KG
EDEKA
Brezelbäckerei Ditsch GmbH
Paulaner Brauerei GmbH & Co. KG
Kaufland Omnichannel International GmbH & Co. KG
Granoplant AG
Hügli Nahrungsmittel GmbH
Danone GmbH
Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG
TAGWERK e.G
Ehrmann AG
KUHN MASCHINEN-VERTRIEB GMBH
Pulte GmbH & Co. KG
BNH Landtechnik
Milchprüfring Bayern e.V.
QAL GmbH
LEXA
Frischpack GmbH
Interquell GmbH
Bergader Privatkäserei GmbH
denn's Biomarkt GmbH
Hans Sauter GmbH
Schaffelhuber München
Dorn Landtechnik
Milchwerke Oberfranken West eG
Neuburger Milchwerke GmbH & Co. KG