Agrajo
Search

Leiterin oder Leiter (w/m/d) für die Abteilung "Nachhaltige Landnutzung"

companyDLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
locationBonn, Deutschland
VeröffentlichtVeröffentlicht: 11.11.2022

Starten Sie Ihre Mission beim DLR<br /><br />Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR<br />nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft-<br />und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung<br />sowie Heimat für Projektträger und das<br />Raumfahrtmanagement. Wir, der DLR Projektträger, zählen<br />mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu<br />den größten und erfahrensten Managementorganisationen<br />in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter<br />Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft,<br />Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur<br />Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen<br />exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem<br />professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen<br />Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen.<br />Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger.<br /><br />Für den DLR Projektträger in<br />Bonn suchen wir eine/n<br /><br />Leiterin oder Leiter (w/m/d)<br />für die Abteilung »Nachhaltige Landnutzung«<br /><br />Ihre Mission:<br /><br />Wir gestalten Zukunft. Als einer der größten deutschen<br />Projektträger engagieren wir uns für einen starken<br />Forschungs-, Bildungs- und Innovationsstandort Deutschland. Zu den<br />wichtigen Themen, mit denen wir uns beschäftigen, zählen<br />zum Beispiel Klimawandel, Elektromobilität,<br />Chancengerechtigkeit, klinische Forschung, Digitalisierung und<br />Künstliche Intelligenz. Unser Ziel ist es, Deutschland auf<br />diesen und vielen weiteren Gebieten voranzubringen. Dazu<br />analysieren wir für unsere Auftraggeber gesellschaftliche<br />Entwicklungen, entwerfen Handlungsstrategien, entwickeln<br />Förderprogramme und passende -instrumente und begleiten<br />Fördervorhaben sowohl fachlich als auch administrativ.<br />Insgesamt betreuen wir mehr als 10.000 Fördervorhaben und<br />vergeben überwiegend öffentliche Fördermittel mit<br />einem jährlichen Volumen von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Zu<br />unseren Auftraggebern gehören Bundesministerien, die<br />Europäische Kommission, Bundesländer sowie<br />Wissenschafts­organisationen, Stiftungen und Verbände.<br />Die Mitarbeitenden in unseren Teams, die wir für jedes<br />Projekt speziell zusammenstellen, bilden die Schnittstelle<br />zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und<br />stehen Entscheidungsträgern als erfahrener und kompetenter<br />Partner zur Seite.<br /><br />Der Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit des DLR Projektträgers<br />(DLR-PT) erfüllt u. a. Aufgaben zur<br />Forschungsförderung des Bundes im Bereich der Umwelt- und<br />Nachhaltigkeits­forschung. Die ausgeschriebene<br />Leitungsposition ist dem Forschungsbereich Globaler Wandel<br />zugeordnet. Die Abteilung »Nachhaltige Landnutzung«<br />wird durch Umstrukturierung des Bereichs neu geschaffen. Die<br />Aufgaben des Bereichs sind auf der Führungsebene unter den<br />Leiterinnen und Leitern der Abteilungen und Arbeitsgruppen<br />aufgeteilt. Die Abteilung wirkt entsprechend mit den anderen<br />Abteilungen und Arbeitsgruppen des Bereichs Umwelt und<br />Nachhaltigkeit eng zusammen.<br /><br />Als Leiterin oder Leiter der Abteilung »Nachhaltige<br />Landnutzung« sind Sie verantwortlich für die<br />strategische Weiterentwicklung unserer Programmbereiche für<br />Forschung und Entwicklung zu Biodiversität,<br />Ökosystemdienstleistungen und nachhaltiger Landnutzung. Ein<br />besonderer Akzent liegt hierbei auch auf Aktivitäten in<br />diesem Themenfeld mit Bezug zu afrikanischen Ländern bzw. mit<br />internationalem Bezug. Sie konzipieren und begleiten<br />vielfältige weitere Aktivitäten für die<br />Realisierung politisch wirksamer Forschungs- und<br />Innovations­förderung zur Umsetzung unter anderem des<br />Übereinkommens von Paris und des Übereinkommens<br />über die biologische Vielfalt. Ihre Aufgaben umfassen die<br />Koordination, Steuerung und Überwachung aller Prozesse in der<br />Abteilung; dies umfasst u. a. die Verantwortung für die<br />Qualität der Arbeitsergebnisse, die termingerechte Erledigung<br />der Aufgaben sowie Budgetverantwortung, Personalplanung,<br />-führung und -entwicklung. Darüber hinaus<br />sind Sie Ansprechpartnerin oder Ansprechpartner für die<br />Auftraggeber und für die bereichsübergreifende<br />Zusammenarbeit. Auch die Auftragsakquise gehört zu den<br />Aufgaben der Abteilungsleitung. Sie ist der Bereichsleitung<br />unterstellt.<br /><br />Wir unterstützen Sie vom ersten Tag an - vom IT-Equipment bis<br />zu unserem strukturierten Onboarding im Patensystem. So gelingt<br />Ihr erfolgreicher Start bei uns im Team und in Ihrer Rolle.<br /><br />Die angebotene Stelle am Standort Bonn ist für eine<br />Teilzeitbeschäftigung grundsätzlich geeignet und<br />zunächst auf drei Jahre befristet. Flexible Arbeitszeiten und<br />Homeoffice sind bei uns selbstverständlich.<br /><br />Die Bewerbungsfrist endet am 7. Dezember 2022.<br /><br />Ihre Qualifikation:<br /><br />abgeschlossene naturwissenschaftliche Hochschulausbildung mit<br />überdurchschnittlichem Ergebnis, vorzugsweise Biologie,<br />Landschaftsökologie, Landschafts- oder Umweltplanung,<br />Agrarwissenschaften, alternativ ein geowissenschaftlicher<br />Studiengang, z. B. Geographie<br /><br />eigene einschlägige mehrjährige Forschungs- oder<br />Berufserfahrung zu nachhaltiger Landnutzung, Biodiversität<br />oder Ökosystemen nach Abschluss der<br />Hochschul­ausbildung<br /><br />fundierte Kenntnisse der nationalen und internationalen Klima-,<br />Umwelt- und Nachhaltigkeits­forschung und entsprechender<br />Politikfelder, gute Kenntnisse der deutschen und<br />europäischen Forschungslandschaft<br /><br />nachgewiesene mehrjährige Erfahrung in der Gestaltung und<br />Durchführung öffentlicher Forschungsförderung<br />(Projektförderung, Programmförderung) in fachlich<br />konzeptioneller und administrativer Hinsicht<br /><br />Erfahrungen in der Planung und Bewirtschaftung projektbezogener<br />Haushaltsmittel und überjähriger<br />Verpflichtungsermächtigungen und Kenntnis<br />einschlägiger Steuerungs- und Überwachungsinstrumente<br /><br />Erfahrungen in Verhandlungen mit Auftraggebern zu<br />PT-Aufträgen oder in der Durchführung von laufenden<br />und neuen Fördermaßnahmen und<br />Querschnitts­aufgaben<br /><br />Kenntnisse der Strukturen und Arbeitsweisen von<br />Bundesministerien<br /><br />fundierte Kenntnisse und Eignung zur Personalführung,<br />nachgewiesen durch eine mehrjährige praktische Erfahrung,<br />z. B. in der Koordination eines Teams oder der Leitung<br />einer Abteilung<br /><br />Bereitschaft zu Teamarbeit und fachübergreifendem Denken,<br />insbesondere ausgeprägte Fähigkeit zur<br />teamorientierten Führung einer Abteilung im Verbund des<br />Bereichs<br /><br />sehr gutes verhandlungssicheres sprachliches<br />Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift in deutscher und<br />englischer Sprache sowie Routine in der Erfassung, Bewertung und<br />verständlichen Aufbereitung komplexer (wissenschaftlicher)<br />Sachverhalte für politische Entscheidungsträger<br /><br />eigenständige, flexible und dienstleistungsorientierte<br />Arbeitsweise; Belastbarkeit und Bereitschaft zu Dienstreisen<br />auch ins Ausland<br /><br />sicherer Umgang mit den üblichen PC-Programmen (Microsoft<br />Office)<br /><br />Ihr Start:<br /><br />Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu<br />schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch<br />vielfältige Qualifizierungs- und<br />Weiterbildungs­möglich­keiten fördert. Unser<br />einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen<br />Gestaltungs­frei­räume und eine unvergleichbare<br />Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.<br />Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie<br />Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind<br />wichtiger Bestandteil unserer Personal­politik. Bewerbungen<br />schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.<br /><br />Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gerne Herr Gregor Laumann<br />telefonisch unter<br />+49 228 3821-1523<br />sowie Frau Silke Kröll telefonisch unter<br />+49 228 3821-1598. Weitere Informationen zu dieser Position mit der Kennziffer<br />72761 sowie zur Vergütung und zum Bewerbungsweg finden Sie<br />unter<br />www.DLR.de/dlr/jobs/#49984