Agrajo
Search

Physiklaborant/-in (w/m/d), Chemielaborant/-in (w/m/d), Chemisch-Technische/r Assistent/-in (w/m/d)

companyMax Rubner-Institut
locationKarlsruhe, Deutschland
VeröffentlichtVeröffentlicht: 8.12.2022
Vollzeit

Karlsruhe
Medizin, Pharmazie, Labor
Technische Berufe (Sonstige)

Vollzeit
Publizierung bis: 07.12.2022

Kennziffer 146/2022

Ihr Aufgabengebiet

Das Institut für Lebensmittel- und Bioverfahrenstechnik am Standort Karlsruhe bearbeitet Fragestellungen im Zusammenhang mit der Be- und Verarbeitung von Rohstoffen unterschiedlicher Herkunft zu hochwertigen Lebensmitteln.

Wir bieten einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in der Analytik von Mikro- und Nanostrukturen in Lebensmitteln. In diesem Bereich beschäftigen wir uns u.a. mit der Charakterisierung von Nanomaterialien sowie der Erarbeitung von Methoden zur Analytik von Mikro- und Nanoplastik.

Ihr Aufgabengebiet im Institut für Lebensmittel- und Bioverfahrenstechnik des Max Rubner-Instituts am Standort Karlsruhe umfasst insbesondere:
Probenvorbereitung mittels chemischer und/oder enzymatischer Methoden oder mittels Veraschung
Anwendung verschiedenster Methoden instrumenteller Analytik (z.B. Bestimmung von: Dichte, Viskosität, Brechungsindex, thermischen Materialeigenschaften)
Partikelgrößenanalytik mittels Particle-Tracking-Analyse, anderen Lichtstreuverfahren sowie Feldflussfraktionierung
Arbeiten an Mühlen im Technikum
Durchführung von Gerätewartungen und -kalibrierungen
Auswertung und Dokumentation der Analysenergebnisse
Unterstützung bei der Labororganisation und Betreuung von Praktikanten  und Auszubildenden

Ihr Profil

Zwingend vorausgesetzt werden:
eine abgeschlossene Berufsausbildung als Physiklaborant/-in (m/w/d), Chemielaborant/-in (m/w/d), CTA oder eine vergleichbare Qualifikation
Berufserfahrung und gute Praxiskenntnisse in einigen der genannten Analysenmethoden
sicherer Umgang mit MS-Office
gute Englischkenntnisse
Bereitschaft zur Ganztagsarbeit
Wünschenswert sind:
Erfahrung im Umgang mit Chemikalien/Gefahrstoffen
Kenntnisse in Feldflussfraktionierung und/oder Flüssigchromatografie
Kenntnisse in Lichtmikroskopie
Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Themengebiete und Software
Wir erwarten eine gute Ausdrucksfähigkeit in deutscher Sprache in Wort und Schrift. Darüber hinaus setzen wir neben einer selbstständigen und verantwortungsbewussten Arbeitsweise auch eine hohe Motivation, persönliches Engagement, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft voraus.

Unser Angebot

Wir bieten zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine bis zum 31.12.2024 befristete Vollzeitstelle am Standort Karlsruhe des Max Rubner-Instituts. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 39,0 Stunden. Der Urlaubsanspruch beträgt bei Vollzeitbeschäftigung 30 Tage im Jahr sowie zusätzlich Freizeit an Heiligabend und Silvester. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 7 TVöD.

Das Max Rubner-Institut versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und begrüßt daher die Bewerbung von Menschen mit Familienpflichten. Flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle ermöglichen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Der Standort Karlsruhe des MRI hat eine gute Verkehrsanbindung (Straßenbahn, Fahrrad). Außerdem gibt es eine Kantine und kostenfreie Parkplätze.

Wenn wir Ihr Interesse für eine Tätigkeit in unserem Team geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte gehen Sie bereits in Ihrem Anschreiben auf die von uns gewünschten Kompetenzen ein.

Hinweise

Bitte reichen Sie vollständige und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen, insbesondere Motivationsschreiben, tabellarischen Lebenslauf, lückenlose Darstellung des Ausbildungs- und beruflichen Werdegangs sowie Zeugniskopien (z.B. Schul-, Ausbildungs-, Hochschul- und qualifizierte Arbeitszeugnisse) ein. Fehlende Unterlagen (insbesondere erforderliche Nachweise) können zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren führen.

Das Max Rubner-Institut strebt die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern an.

Das Max Rubner-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderungen sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt.

Der Arbeitsplatz ist für Teilzeitarbeit grundsätzlich geeignet.
Ansprechpersonen
Bei fachlichen Fragen:

Dipl.-Ing. Elke Walz · Telefon: +49 (0) 721 6625 310

Dipl.-Ing. Volker Gräf · Telefon: +49 (0) 721 6625 313

Bei organisatorischen Fragen:

Patrick Lange · Telefon: +49 (0) 431 609 2212

 
Zentrale Karrierestelle des Max Rubner-Instituts · Hermann-Weigmann-Str. 1 · 24103 Kiel

Jetzt bewerben!