Agrajo
Search

Technikerin / Techniker Chemietechnik (w/m/d)

companyMax Rubner-Institut
locationKiel, Deutschland
VeröffentlichtVeröffentlicht: 23.9.2022

Kiel<br />Medizin, Pharmazie, Labor<br />Technische Berufe (Sonstige)<br /><br />Vollzeit<br />Publizierung bis: 19.10.2022<br /><br />Ihr Aufgabengebiet<br /><br />Das Institut für Sicherheit und Qualität bei Milch und Fisch am Standort Kiel des Max Rubner-Instituts beschäftigt sich im Rahmen verschiedener Forschungsprojekte mit der Weiterentwicklung leistungsfähiger Analysenmethoden zu Fragen der Prozess- und Produktqualität, zur Verbesserung der kompositionellen Qua­lität und zur Prüfung der Herkunft bzw. Authentizität von Milch und Fischprodukten. Zur Unterstützung der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Instituts umfasst Ihr Aufgabengebiet die Gerätebetreuung, Methodenentwicklung und Durchführung von Analysen in den Bereichen Liquidchromatographie (HPLC) und massenspektrometriegekoppelter chro­matographischer Verfahren (GC-MS und GCxGC-MS). Schwerpunkte sind Methodenanwendung/-überarbeitung sowie Rückstands- und Kontaminantenuntersu­chung bei Milch und Fisch sowie deren Erzeugnissen, und FT-IR-spektroskopische Untersuchungen zur Cha­rakterisierung von Milchprodukten mit dem Ziel der Schnellmethodenentwicklung. Ihr Aufgabengebiet im Institut für Sicherheit und Qualität bei Milch und Fisch umfasst:<br />Betreuung und Wartung von HPLC-Analysensystemen, GC-, GCxGC-MS-Systemen sowie FT-IR-Spektrometer<br />Mitarbeit bei der Methodenentwicklung<br />Durchführung der HPLC-, GC-MS- und GCxGC-MS-Messungen sowie Mithilfe bei der Probenvorbereitung<br />Durchführung von FT-IR-spektroskopischen Messungen mit verschiedenen Messköpfen<br />Durchführung der softwaregestützten Datenanalyse und -evaluierung unter Nutzung der geräte­spezifischen Software und von Statistikprogrammen<br /><br />Ihr Profil<br /><br />Zwingend vorausgesetzt werden:<br />eine abgeschlossene Berufsausbildung als Techniker (w/m/d) Chemietechnik oder eine vergleich­bare Qualifikation<br />sehr gutes technisches Verständnis<br />Berufserfahrungen im Bereich der chemischen Analytik, insbesondere chromatographi­scher/massenspektroskopischer und IR-spektroskopischer Analysenverfahren<br />Wünschenswert sind:<br />Erfahrungen im Bereich Methodenvalidierung und statistischer Datenauswertung<br />Erfahrungen im Bereich Ringuntersuchungen (z. B. DIN, § 64 LFGB)<br />Erfahrungen mit multidimensionaler Gaschromatographie (GCxGC) für MOSH/MOAH-Analytik<br />sicherer Umgang mit MS Office<br />Wir erwarten eine gute Ausdrucksfähigkeit in deutscher Sprache in Wort und Schrift. Darüber hinaus setzen wir neben einer selbstständigen und verantwortungsbewussten Arbeitsweise auch eine hohe Motivation, persönliches Engagement, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft voraus.<br /><br />Unser Angebot<br /><br />Wir bieten zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dauer eines Mutterschutzes und der sich ggf. anschließenden Elternzeit eine befristete Vollzeitstelle am Standort Kiel des Max Rubner-Instituts. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 39,00 Stunden. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 9a TVöD.<br /><br />Das Max Rubner-Institut versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und begrüßt daher die Bewerbung von Menschen mit Familienpflichten. Flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle ermöglichen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.<br /><br />Hinweise<br /><br />Bitte reichen Sie vollständige und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen, insbesondere Motivationsschreiben, tabellarischen Lebenslauf, lückenlose Darstellung des Ausbildungs- und beruflichen Werdegangs sowie Zeugniskopien (z.B. Schul-, Ausbildungs-, Hochschul- und qualifizierte Arbeitszeugnisse) ein. Fehlende Unterlagen (insbesondere erforderliche Nachweise) können zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren führen.<br /><br />Das Max Rubner-Institut strebt die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern an.<br /><br />Das Max Rubner-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderungen sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt.<br /><br />Der Arbeitsplatz ist für Teilzeitarbeit grundsätzlich geeignet.<br />Ansprechpersonen<br />Bei fachlichen Fragen:<br /><br />Dr. Dierk Martin · Telefon: +49 (0) 431 609 2262<br /><br />Bei organisatorischen Fragen:<br /><br />Patrick Lange · Telefon: +49 (0) 431 609 2212<br /><br /> <br />Zentrale Karrierestelle des Max Rubner-Instituts · Hermann-Weigmann-Str. 1 · 24103 Kiel<br /><br />Jetzt bewerben!