Agrajo
Search

Wissenschaftlerin / Wissenschaftler im Bereich Presse- & Öffentlichkeitsarbeit der COPLANT-Studie (w/m/d)

companyMax Rubner-Institut
locationKarlsruhe, Deutschland
VeröffentlichtVeröffentlicht: 15.5.2024
Teilzeit
Wissenschaftlerin / Wissenschaftler im Bereich Presse- & Öffentlichkeitsarbeit der COPLANT-Studie (w/m/d)

Karlsruhe

Marketing, Kommunikation, PR


Teilzeit

Publizierung bis: 11.06.2024




Das Max Rubner-Institut ist die Forschungs- und Beratungseinrichtung des Bundes im Bereich Ernährung und Lebensmittel. Etwa 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten an den vier Standorten in Deutschland, darunter 200 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in neun Fachinstituten sowie im Nationalen Referenzzentrum für authentische Lebensmittel (NRZ-Authent) intern und extern vernetzt für die Politikberatung und zum Nutzen des Gemeinwohls forschen.
Bewerben Sie sich und werden Sie Teil dieses wissenschaftlichen Netzwerkes! www.mri.bund.de

Ihr Aufgabengebiet

Das Max Rubner-Institut (MRI) ist eines von acht Studienzentren der multizentrischen COhort on PLANT-based Diets (COPLANT) Study, der bisher größten geplanten Kohortenstudie zu pflanzenbasierter Ernährung im deutschsprachigen Raum. Deutschlandweit sollen ca. 6.000 Personen im Alter von 18-69 Jahren in die Studie eingeschlossen werden, davon ca. 800 am Studienzentrum des MRI. Die Basiserhebung dieser Studie soll in Karlsruhe Mitte 2024 starten. Zur Unterstützung dieses Projekts verstärken Sie künftig das interdisziplinäre Team der COPLANT-Studie im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.
Das sind Ihre Aufgaben:
praktische Umsetzung und Weiterentwicklung des bestehenden Kommunikationskonzepts des MRI für die COPLANT-Studie
inhaltliche und organisatorische Vorbereitung und Betreuung von Veranstaltungen wie Messeauftritten, öffentlichen Vorträgen, Infoständen
Aufbau und Pflege eines Netzwerks von Multiplikatoren (z.B. Vereine und Verbände im Großraum Karlsruhe) mit dem Ziel der Akquise bzw. Bewerbung der COPLANT-Studie
Erstellen bzw. Vorbereiten und Abstimmen von Pressetexten und Stellungnahmen
Erstellen von Beiträgen für den Internet-Auftritt und Mitbetreuung des Intranet-Auftritts der COPLANT-Studie sowie Unterstützung der Social-Media Aktivitäten des MRI

Alle Rekrutierungsmaßnahmen erfolgen in enger Abstimmung mit den Beteiligten der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am MRI.


Ihr Profil

Das bringen Sie mit:
ein abgeschlossenes Master-Studium oder ein vergleichbarere Studienabschluss im Bereich Ernährung-/Agrar-/Naturwissenschaften, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Journalismus/Wissenschaftskommunikation oder eines vergleichbaren Studiengangs
Erfahrung im Bereich der Kommunikation, im Bereich Journalismus in einer Pressestelle oder einer Redaktion
Kenntnisse im Umgang mit Microsoft Office Anwendungen

Wünschenswert sind:
Erfahrungen im Bereich Humanstudien/Wissenschaftskommunikation
gute Kenntnisse der englischen Sprache
Web- und Social-Media-Affinität
Interesse an der Mitgestaltung und Organisation von Kommunikationsmaßnahmen
Freude an der Arbeit in einem interdisziplinären Team

Wir legen Wert auf einen freundlichen und wertschätzenden Umgang untereinander.
Wir freuen uns auf eine engagierte Person, die sich durch eine hohe Motivation, Zuverlässigkeit, Team- und Kooperationsfähigkeit, eine selbstständige, strukturierte, sorgfältige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise, die Fähigkeit zur inter- und intradisziplinären Zusammenarbeit sowie eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit in deutscher Sprache in Wort und Schrift auszeichnet.


Das bieten wir Ihnen

eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem zukunftsweisenden Forschungsinstitut am Standort Karlsruhe
zum nächstmöglchen Zeitpunkt eine bis zum 31.12.2026 befristete Stelle in Teilzeit (19,50 Stunden/Woche, entspricht 50 % einer Vollzeitstelle)

ein Arbeitsverhältnis, das sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) richtet
eine Vergütung nach Entgeltgruppe 13 bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen

flexible Arbeitszeiten, Teilzeitmodelle und mobiles Arbeiten
30 Urlaubstage pro Jahr (bei einer 5-Tage-Woche) sowie bis zu 12 Tage Zeitausgleich pro Kalenderjahr
dienstfrei am 24.12. sowie 31.12.
eine jährliche Sonderzahlung sowie eine betriebliche Altersvorsorge (VBL) und vermögenswirksame Leistungen
vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
vielseitige Gesundheitsangebote
kostenfreie Parkplätze
Arbeitgeberzuschuss zum Deutschlandticket-Job
zentrale Lage mit guter Verkehrsanbindung, auch mit ÖPNV
vergünstigtes Mittagessen in der Kantine

Das Max Rubner-Institut versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und begrüßt daher die Bewerbung von Menschen mit Familienpflichten. Flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle ermöglichen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.


Sind Sie interessiert?

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, insbesondere Motivationsschreiben, tabellarischen Lebenslauf, lückenlose Darstellung des Ausbildungs- und beruflichen Werdegangs sowie Zeugniskopien (z. B. Schul-, Ausbildungs-, Hochschul- und qualifizierte Arbeitszeugnisse). Fehlende Unterlagen (insbesondere erforderliche Nachweise) können zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren führen.
Das Max Rubner-Institut strebt die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern an.
Das Max Rubner-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderungen sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt.
Für uns zählt das Können; wir schätzen Vielfalt und begrüßen daher Bewerbungen aller Menschen.
Ihre Ansprechpersonen sind
bei fachlichen Fragen:
Dr. Benedikt Merz · Telefon: + 49 (0) 721 6625 445
Dr. Iris Lehmann · Telefon: + 49 (0) 721 6625 271
bei organisatorischen Fragen:
Claudia Grittner · Telefon: +49 (0) 431 609 2293
Kennziffer 037/2024

Zentrale Karrierestelle des Max Rubner-Instituts · Hermann-Weigmann-Str. 1 · 24103 Kiel




Jetzt bewerben!