Ihre Karriere bei Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH & Co. KG

KRONE – Seit über 100 Jahren Landtechnik aus Spelle

Grundfutter-Erntetechnik in bester Qualität zu kostengünstigen Preisen. Wirtschaftlichkeit und Schlagkraft ständig zu verbessern – diese Aufgabenstellung hat bei KRONE höchste Priorität. Dank der richtigen Mischung aus Innovationsbereitschaft, Know-how und Kundennähe gehört Krone zu den führenden Herstellern Deutschlands.

Vergütung und Sozialleistungen

Die Vergütung unserer Mitarbeiter (m/w) basiert auf dem Tarifvertrag für die Beschäftigten in der Metall und Elektroindustrie im Bereich Osnabrück-Emsland.

Die Einstufung der Mitarbeiter (m/w) ist abhängig von der Qualifikation und den geforderten Aufgabeninhalten.

Berufliche und persönliche Aufstiegschancen

Unsere Mitarbeiter (m/w) haben vielseitige Möglichkeiten sich fachlich und auch persönlich weiterzuentwickeln. Neben berufsbegeleitenden Master-Studiengängen unterstützen wir unsere Mitarbeiter (m/w) auch beim Besuch einer Techniker- oder Meisterschule.
Des weiteren werden individuelle Weiterbildungen je nach Bedarf angeboten.

Durch diese Maßnahmen agieren wir aktiv gegen den Fachkräftemangel in der Region. Führungspositionen werden bei uns vorwiegend durch eigene Mitarbeiter (m/w), die wir durch gezielte Personalentwicklungsmaßnahmen ausbilden, besetzt.

Land-/ Agrartechnik, Maschinen- und Anlagenbau

Dipl.-Kfm. Bernard Krone (Inhaber)

ca. 1900

ca. 568 Mio. €

Feldhäcksler, selbstfahrende Mähaufbereiter, Scheibenmähwerke, Kreiselzettwender, Kreiselschwader, Lade- und Dosierwagen, Rundballenpressen, Großpackenpressen, Ersatzteile, ICan


Heinrich-Krone Straße 10
48480 Spelle

Ansprechpartner

„Als familiengeführtes Unternehmen, sind sich die Inhaber des Unternehmens Ihrer sozialen Verantwortung bewusst. Jeder Mitarbeiter (m/w) ist Teil der großen KRONE Familie und trägt durch individuelle Fähigkeiten und Qualifikationen zum Erfolg des Unternehmens bei.“

Ihre Möglichkeiten

Jedes Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter (m/w). Deshalb sind wir stetig auf der Suche nach begeisterungsfähigen Menschen, die mit uns die Erfolgsstory der KRONE-Gruppe weiter schreiben wollen. Soziale Kompetenz, analytisches Denkvermögen, eine strukturierte Arbeitsweise, eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Fremdsprachen und MS-Office Kenntnisse sind dabei für viele Fachabteilungen von enormer Wichtigkeit.

Besuchen Sie unsere Karriereseite unter www.krone.de/karriere.

Neben Schul- oder freiwilligen Praktika können Schüler (m/w) nach erfolgreichem Schulabschluss in unserem Hause eine duale Ausbildung beginnen. Dabei bieten wir neben der klassischen Ausbildung im gewerblichen oder kaufmännischem Bereich auch das duale Studium an.

Ausbildungsmöglichkeiten:
Mechatroniker (m/w), Maschinen- und Anlagenführer (m/w), Zerspanungsmechaniker (m/w), Elektroniker für Betriebstechnik (m/w),
Industriemechaniker (m/w), Industriekaufleute (m/w), Fachinformatiker (m/w), Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)

Duales Studium:
Bachelor of Arts – Betriebswirtschaft (m/w),
Bachelor of Engineering – Wirtschaftsingenieurwesen (m/w),
Bachelor of Science – Wirtschaftsinformatik (m/w),
Bachelor of Engineering technischer Systeme – Elektrotechnik, Maschinenbau oder Mechatronik (m/w)

KRONE unterstützt Studenten (m/w) bei der Anfertigung ihrer Abschlussarbeit. Ebenso werden Praxissemsterplätze vergeben.

Für KRONE sind vor allem Studenten (m/w) aus den folgenden Studiengängen interessant:

Elektrotechnik
Wirtschaftsinformatik
Maschinenbau
Mechatronik
Wirtschaftsingenieurwesen
Agrarwissenschaften
Fahrzeugbau
Wirtschaftswissenschaften
Betriebswirtschaftslehre

Für Hochschulabsolventen (m/w) bieten wir ein zweijähriges Traineeprogramm an.
Dabei unterscheiden wir zwischen Unternehmens- und Abteilungstrainees. Als Unternehmenstrainee durchlaufen die Absolventen (m/w) mehrere Fachabteilungen, die je nach Studienschwerpunkt und Interesse zwischen Unternehmen und Absolvent abgestimmt werden. Abteilungstrainees unterstützen hingegen gezielt eine Abteilung, in der sie ihr Fachwissen vertiefen können.

Während der gesamten Dauer des Trainee-Programms werden unsere Trainees in regelmäßigen Seminaren und Coachings auf ihren zukünftigen Einsatz als Nachwuchsführungskräfte vorbereitet.

Alle aktuellen Stellenangebote sind einsehbar unter:

gruppe.krone.de/karriere/stellenangebote/

Erfahrungsberichte von Mitarbeitern

Jan Horstmann
Jan Horstmann

Bereichsleiter Elektronik

„Nach dem dualen Studium bei Krone war ich als Projektleiter in der IT tätig. Durch ein Forschungsprojekt im Bereich Datenmanagement in der Landtechnik wechselte ich in die Konstruktion und Entwicklung. Der Bedarf an IT und Elektronik ist in den letzten Jahren stetig gestiegen, das Aufgabenfeld ist abwechslungsreich und vielfältig. Seit 2013 verantworte ich die Elektronik-Abteilung bei KRONE. In der Elektronik werden neben Kabelbäumen, Aktoren, Sensoren auch sämtliche Software-Bestandteile für die Maschinen entwickelt. Lenksysteme, Datenmanagement-Systeme und Fahrerassistenzsysteme werden ebenfalls durch den Bereich Elektronik entwickelt und betreut.
Neben den Entwicklungsarbeiten im Hause KRONE bin ich mit Verbandsarbeiten betraut, u.a. im Competence Center ISOBUS (CCI) sowie in der Agricultural Industry Electronics Foundation (AEF).
Das Tätigkeitsfeld bei KRONE ist sehr breit aufgestellt und die gute Arbeitsatmosphäre fördert die Entwicklung von Innovationen und technischen Raffinessen. Der Bereich Elektronik ist ein zukunftsfähiger Bereich, der einen maßgebliche Beitrag zur Sicherung der Innovationskraft in der Landtechnik liefern kann.“

Ingo Schoppe
Ingo Schoppe

Mitarbeiter technisches Marketing

„Von August 1997 bis August 2001 habe ich meine Ausbildung zum Industriemechaniker bei der Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH absolviert. Danach wurde ich in der Produktion an verschiedenen Montagelinien eingesetzt. Überwiegend war ich an den Prüfständen der Maschinen tätig, um dort den Probelauf und die Erstinbetriebnahme durchzuführen. Im Jahr 2002 ergab sich dann die Möglichkeit bei der Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH in Werlte zu arbeiten. Größtenteils war ich dort für die Montage der Bremsanlage und Beleuchtungseinrichtung verantwortlich. Das halbe Jahr war eine ganz interessante Zeit, um die doch relativ großen Unterschiede zwischen der Produktion von Trailern und Landmaschinen kennenzulernen. Nichts desto trotz hat es mich dann schnell wieder zurück nach Spelle gezogen, da mein Herz doch eher für Landtechnik als für Trailer schlägt…..
2007 ergab sich dann für mich die Möglichkeit in den Prototypenbau / Versuch zu wechseln. Diese Möglichkeit habe ich auch gerne angenommen und bis heute nicht bereut. Jeden Tag eine neue Herausforderung und nie wissen was der nächste Tag bringt, das war wirklich sehr spannend. Besonders interessant war für mich auch die Mischung vom Montieren und Zusammenschrauben der Prototypen in der Werkstatt und dem anschließendem Feldeinsatz. Auch die Betreuung von Prototypen in Deutschland bzw. im Ausland war eine wirkliche große Herausforderung. Ein Highlight meiner Zeit im Prototypenbau war sicherlich mein mehrwöchiger Aufenthalt in Neuseeland.
2011 ergab sich dann für mich die Möglichkeit in dem Bereich Verkaufsförderung zu wechseln. Auch hier gibt es jeden Tag neue Herausforderungen und man lernt viele verschiedene Menschen aus vielen verschiedenen Ländern kennen. Die Aufgaben in der Verkaufsförderung bestehen darin den Verkauf mit Dokumenten und Informationen zu Unterstützen. Das heißt, zum Einen Vertriebsschulungen in der Theorie durchzuführen und zum Anderen die Maschine auf einer Schulung bzw. Vorführung im In- und Ausland praktisch einzusetzen und zu fahren. Dies ist eine sehr interessante Mischung – ein Teil der Arbeit wird am Schreibtisch erledigt, aber auch ein großer Teil direkt auf dem Feld. So geht auch die praktische Orientierung nicht verloren.
Und nun schreiben wir das Jahr 2015. Es ist nicht mehr die Verkaufsförderung in der ich tätig bin, sondern das Technische Marketing. Die Aufgaben haben sich im wesentlich nicht verändert.
Die spannenden Herausforderungen und die vielen tollen Menschen die man im Laufe der Zeit seiner Mitarbeit bei KRONE kennenlernt sind der Grund, dass ich es seit dem 01.08.1997 nicht bereue bei der Firma KRONE zu arbeiten.“

Manuel Lambers

Mitarbeiter Montageleitung

„Meine ersten Schritte bei Krone habe ich als Zeitarbeitsnehmer in der Big Pack Montage gemacht. Ich bin dann durch eine von Krone unterstützte Weiterbildung in die Abteilung Industrial Engineering und somit auf die Kaufmännische Seite der Berufswelt gewechselt. Nach 2 lehrreichen Jahren zog es mich wieder in den Bereich Montage, wo ich nun in der Montageleitung für die Kapazitäts- und Einsatzplanung sowie die Budgetplanung und –überwachung zuständig bin. Besonders gut gefallen mir Projekte, bei denen ich mit meinen Arbeitskollegen Ideen und Lösungsansätze diskutieren und umsetzen kann.“

Patrick Roling

Mitarbeiter Lehrwerkstatt

„Nach meinem Berufsgrundschuljahr, habe ich 2009 meine Ausbildung zum Induistriemechaniker im zweiten Ausbildungsjahr bei der Firma KRONE begonnen. Aufgrund der großen Firmenstruktur, wurden mir viele verschiedene Einblicke gewährt, die ich heute sehr zu schätzen weiß. Im Laufe der Ausbildung merkte ich, dass der Werkzeugbau für mich persönlich am interessantesten schien, weshalb ich mich dann in den letzten Monaten meiner Ausbildung darauf spezialisierte. Nach Abschluss meiner Ausbildung erhielt ich die Möglichkeit im Werkzeug- bzw. Vorrichtungsbau einzusteigen. Aufgabe dort ist es, Spannlösungen für die in der Zerspanung zu fertigenden Teile zu entwickeln bzw. herzustellen und in Betrieb zu nehmen. Dieser Job ist sehr abwechslungsreich, da man entsprechend der enormen Anzahl an Produkten, demzufolge auch termingerechte und passgenaue Spannmögichkeiten herzustellen hat.
Seit 2016 bin ich nun allerdings Mitglied im Team der Lehrwerkstatt und mitverantwortlich für die Ausbildung der Industriemechaniker (m/w) und die Fachkräfte für Metalltechnik. Zudem bin ich Mitglied im Prüfungsausschuss der IHK für den Ausbildungsberuf Industriemechaniker (m/w). Vor allem die Arbeit mit den jungen Menschen und die vielseitigen Tätigkeiten bringen täglich neue Heruasforderungen. Dies gefällt mir an meinem Beruf besonders.“

Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH & Co. KG - Unsere Standorte:

Heinrich-Krone-Straße 10, 48480 Spelle, Deutschland

Heinrich-Krone-Straße 10, 48480 Spelle, Deutschland