3 Tipps für Teambuilding Maßnahmen trotz Home-Office

In Zeiten von Corona und Home-Office stehen wir ständig vor neuen Herausforderungen. Wie halten wir trotz Remote Working das Team im Arbeitsalltag zusammen? Wie schafft ein Unternehmen, Abteilungs- oder Teamleiter eine positive Arbeitsatmosphäre und wie können sich Teams auch über den Computerbildschirm am besten connecten?

Wir haben drei Beispiele für Teambuilding Maßnahmen die helfen, den Zusammenhalt im Team trotz Home-Office zu stärken.

Was macht ein gutes Team aus?

Der Begriff „Team“ definiert eine Gruppe von Menschen, die zusammen arbeitet. Ihr habt ein gemeinsames Ziel und arbeitet zusammen darauf hin. Das Team umfasst aber mehr als eine zufällig zusammengewürfelte Gruppe von Personen. Ein Team ist erst dann zu 100 % erfolgreich, wenn ihr euch perfekt ergänzt. Jedes Mitglied hat verschiedene Talente und Qualifikationen und ihr unterstützt Euch immer gegenseitig. Es empfiehlt sich außerdem, an folgenden drei V’s zu arbeiten:

  • Vertrauen
  • Verantwortung
  • Veränderung

Was versteht man unter Teambuilding Maßnahmen?

Beim „Teambuilding“ handelt es sich um einzelne positive Impulse, um die Zusammenarbeit, Kommunikation und Motivation im Team und untereinander zu stärken. Das WIR-Gefühl wird in den Vordergrund gerückt und somit ein optimales Arbeitsklima geschaffen.

Deine Teambuilding Maßnahmen müssen nicht immer aufwendig organisiert werden oder teuer sein. Es ist nicht immer ein spektakulärer Ausflug nötig, um das Team näher zusammen zu bringen. In Zeiten des Home-Office gibt es zahlreiche andere Methoden und Beispiele für Teambuilding Maßnahmen – lerne drei einfach umzusetzende kennen!

Eine gute Mitarbeiterbindung ist essenziell für ein erfolgreiches Unternehmen

Damit sich ein Mitarbeiter mit dem Unternehmen identifizieren kann, braucht es Emotionen und Verbundenheit

Teambuilding: Feiert online gemeinsam Erfolge

Du kontaktierst Kollegen oftmals nur, wenn du Fragen oder Probleme hast? Erinnert euch aber daran, euch auch bei Erfolgserlebnissen zusammenzufinden. Wenn du einen tollen Einfall hattest, der eure Arbeit voran gebracht hat, oder ihr ein Projekt abgeschlossen habt, tut es dem Team gut, sich gemeinsam zu freuen. Stellt euch einen kurzen Termin via Microsoft Teams, Zoom oder einem anderen Videokonferenztool ein. In dieser Runde könnt ihr euch gegenseitig unterstützen und in eurer künftigen Zusammenarbeit bestärken.

Haben deine Teammitglieder ein Erfolgserlebnis im Arbeitsalltag erlebt , motiviert dich das ebenfalls und du möchtest deine Aufgaben ebenso erfolgreich bestreiten. Auch im Job ist geteilte Freude doppelte Freude und wenn ihr euch gegenseitig gratuliert, bekräftigt das eure Zusammenarbeit und sorgt zudem für eine Stärkung deines Selbstbewusstseins im Job. Durch diese kurze Besprechungsrunde im Team sorgt ihr für eine positive Arbeitsatmosphäre unter euch.

Teambuilding Maßnahmen im Home-Office via Online Plattformen
Auch online kann man zusammen Erfolge feiern – das stärkt den Teamzusammenhalt. (© stock.adobe.com/Andrey Popov)

Schafft Team-Strukturen für ein soziales Miteinander

Eine Struktur im Arbeitsalltag erleichtert dir das effektive Arbeiten enorm, außerdem kannst du dir deine Zeit besser einteilen und deinen Arbeitsalltag besser organisieren. Warum solltet ihr nicht auch eine Struktur für das Team festlegen und somit jeden Mitarbeiter einbinden? Denn: Gemeinsame Rituale schaffen ein soziales und produktives Miteinander!

Drei Beispiele für Team-Strukturen im Arbeitsalltag

Stand-Up: Startet den Tag mit einem kurzen Austausch

Um gemeinsam in den Tag zu starten, ist es eine gute Idee gleich zu Beginn des Tages eine Zeit auszumachen, in der jeder kurz mitteilt, welche Aufgaben er heute bearbeitet. Im Bereich des agilen Arbeitens wird dieser Termin häufig „Stand-Up“ genannt. In dieser Runde könnte ihr im Team bereits Fragen oder Probleme ansprechen, die anstehen und bei denen dir deine Kolleginnen und Kollegen helfen können. Auch kurzfristige Planungsänderungen oder Abwesenheiten kannst du hier besprechen. Eurer Meeting muss nicht unbedingt als Videocall stattfinden, verschiedene Unternehmen nutzen hierfür eine morgendliche Telefonkonferenz. Im Team sollte einer die Moderation übernehmen, sodass alle Team-Mitglieder sprechen können.

Projekt- und fachbezogene Meetings im Alltag

Auch das normale und altbekannte Meeting lässt sich optimieren. Fangt beispielsweise mit einer kurzen Check-In-Runde an: Jedes Teammitglied äußert kurz seine Erwartungen und seinen Beitrag zum Projekt. So konzentriert ihr Euch auf das Wesentliche und der Einstieg in das Meeting ist sowohl persönlich als auch projektbezogen gestaltet. Beendet das Meeting genauso mit einer Check-Out-Runde: Jeder gibt eine kurze Rückmeldung, ob seine Erwartungen erfüllt wurden oder ob es noch offene Punkte für zukünftige Meetings gibt.

Virtuelle Mittags- und Kaffeepausen für einen persönlichen Austausch

Virtuelle und informelle gemeinsamen Pausen sind ein guter Ort für den Austausch untereinander. Die virtuelle Kaffeepause ist quasi die aktuelle Version des Küchenschnacks. Hier könnt ihr alles besprechen – egal ob privat oder beruflich. Trotz physischer Distanz verbringt ihr zusammen eine kurze Pause und schafft im Arbeitsalltag ein soziales Miteinander. Ladet hierzu auch Kollegen aus anderen Abteilungen ein, um die Runde aufzulockern und die abteilungsübergreifende Kommunikation zu stärken.

Unser Lesetipp zum Thema: Das Pflanzenzüchtungsunternehmen KWS hat in der Corona-Pandemie neue Formate für ein lebendiges Teamgefühl etabliert. Erfahre in unserem Beitrag „KWS: So gelingt das digitale Onboarding“ mehr darüber!

Führt regelmäßig Feedback-Gespräche

Auch wenn ein Team aus mehreren Personen besteht, ist es wichtig, jedes Teammitglied auch einzeln zu betrachten. Als Abteilungs- oder Teamleiter solltest du deshalb darauf achten, regelmäßig Einzelgespräche durchzuführen. Die Feedbackgespräche musst du nicht im Büro, sondern auch virtuell führen. Auch das Feedback gehört zu den Teambuilding Maßnahmen.

Nur wenn dir die Probleme und Sorgen aller Kollegen vorliegen, kannst du effektiv daran arbeiten diese zu lösen und eventuelle Überschneidungen zu offenbaren. Aus den Gesprächen können sich neue Handlungsanweisungen ableiten: Fühlen sich einzelne Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht dazugehörig, solltest du eine der anderen Teambuilding Maßnahmen anwenden oder dir geeignete Ideen deiner Mitarbeiter anhören.


Lust auf ein tollen Job und ein super Team? Dann schau jetzt im agrajo-Stellenmarkt vorbei und werde Teil einer Work-Family!