Was macht ein Solartechniker?

Was macht eigentlich ein Solartechniker? Sorgt er nur für den Aufbau von Solaranlagen oder ist er auch für die Wartung zuständig? Und wie wird man eigentlich ein Solartechniker

Du findest, der Beruf passt zu dir, weißt aber noch nicht, ob er perfekt für dich ist? Erfahre in diesem Beitrag, wie die Weiterbildung zum Solartechniker abläuft, wie lange diese dauert, welche Voraussetzungen du erfüllen musst und wie viel Geld du verdienen kannst! 

Die Tätigkeiten und Aufgaben eines Solartechnikers 

Was ein Solartechniker macht, ist in der Theorie relativ selbsterklärend – er ist ein Techniker, der sich mit Solaranlagen befasst. In der Praxis kommen aber Aufgaben hinzu, an die du in erster Linie nicht gedacht hättest.

Zu deinen künftig typischen Aufgaben als Solarteur gehören beispielsweise folgende:  

  • Du informierst Kunden über die Wirtschaftlichkeit von Solaranlagen, die Modalitäten der Netzeinspeisung von Elektrizität sowie über eventuelle Förderprogramme 
  • Überprüfst bautechnische Voraussetzungen von PV Anlagen 
  • Du berechnest Kosten für Bauteile, Montage, Erträge an Elektrizität oder Wärmeenergie 
  • Du erstellst für den Kunden passende Angebote 
  • Du bestellst Bauteile für die Solaranlage 
  • Du überwachst oder wirkst mit an der Montage 
  • Du baust Mess- bzw. Regeltechnik ein 
  • Du bindest solarthermische Anlagen in die sonstigen haus- und sanitär technische Versorgungseinrichtungen 
  • Du stellst Vorschriften und Richtlinien sicher 
  • Du überprüfst den Blitzschutz von großen Fotovoltaikanlagen 
  • Du nimmst fertiggestellte Anlagen in Betrieb 

Je nach Arbeitsplatz können noch weitere Aufgaben hinzukommen. 

Solartechniker als Rundumjob: Service, Wartung und Vertrieb 

Der Solarteur macht auf den zweiten Blick mehr, als man im ersten Moment erwarten könnte. Denn Solartechniker werden ist nun mal ein Rundum-Job, bei dem Service, Wartung und Vertrieb große Teile des Aufgabenbereichs darstellen. 

Du möchtest auf jeden Fall im Bereich Solarenergie tätig werden? Dann schau dir die Informationen rund ums Studium im Fach Solar Energy Engineering an. 

Steckbrief zum Berufsbild des Solarteurs 

Berufstyp: staatlich anerkannter Ausbildungsberuf, Weiterbildungsberuf 
Ausbildungsart: Duale oder schulische Ausbildung möglich 
Ausbildungsdauer: 3 Jahre 
Weiterbildungsdauer: 4-9 Monate (Voll- oder Teilzeit) 
Lernorte: Ausbildungsbetrieb und Berufsschule 

In diesen typischen Branchen arbeiten Solartechniker 

Es gibt verschiedene Fachrichtungen, in denen du als Solartechniker Beschäftigung findest. Neben speziellen Montage- und Wartungsbetrieben für Fotovoltaikanlagen und solarthermische Anlagen kannst du auch in folgenden Betrieben Arbeit finden: 

  • in Installationsbetrieben für Elektro- und Energietechnik 
  • in Dachdecker-Handwerksbetrieben 
  • bei Planungsbüros 
  • in Energieversorgungsunternehmen 
Um Solarteur zu werden hast du zwei Möglichkeiten: Entweder hast du bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung und bildest dich weiter oder du fängst eine neue Ausbildung an. (Foto: agrajo)

Ausbildung oder Studium: Wie wird man Solartechniker? 

Um Solartechniker zu werden, kannst du zwei verschiedene Wege angehen, die mit deiner schulischen Voraussetzung zusammenhängen.

Möglichkeit: Solartechniker mit abgeschlossener Berufsausbildung werden 

Hast du bereits eine abgeschlossene Ausbildung aus der Solarbranche oder aus einem ähnlichen elektronischen Ausbildungsberuf? Dazu gehören beispielsweise folgende:

  • Elektriker, Elektrofachkraft 
  • Elektroniker, SPS-Elektroniker, Energieelektroniker 
  • Netzwerk- oder Kommunikationstechniker 
  • IT-Systemelektroniker 
  • Mechatroniker 
  • Instandhaltungs- oder Industriemechaniker 
  • Anlagen- oder Feinwerkmechaniker 
  • Mikrotechnologe 
  • technischer Betriebswirt 

Kannst du bereits eine abgeschlossene Ausbildung vorweisen, kannst du dich zum Solartechniker weiterbilden lassen. Je nach Weiterbildungsart (Teilzeit/Vollzeit) dauert diese 4 bis 9 Monate. 

Solartechniker mit einem abgeschlossenem Studium werden

Die Weiterbildung zum Solartechniker kannst du auch nach einem abgeschlossenem Studium im Bereich Solar/ Photovoltaik absolvieren. Informier‘ dich auf agrajo über folgende Studiengänge:

Alternative: Solartechniker ohne abgeschlossener Berufsausbildung werden

Du hast noch keine Ausbildung absolviert? Das ist kein Problem, denn du kannst auch direkt eine Ausbildung zum Solartechniker machen. Je nach Bildungsinstitution variiert die Ausbildungsdauer zwischen 1 bis 3 Jahren. Als schulische Voraussetzung musst du mindestens einen Hauptschulabschluss vorzeigen.

Welche Ausbildungs-/Weiterbildungsschulen gibt es? 

Deine bisherige schulische Bildung führt dich zur Suche nach der passende Ausbildungs- bzw. Weiterbildungsstelle. Je nach Bundesland gibt es verschiedene Angebote, die Termine für den Ausbildungsbeginn variieren. Eigenrecherche ist hier die beste Lösung. 

An diesen Schulen kannst du beispielsweise deine Weiterbildung zum Solarteur beginnen:

Ausbildungsinhalte: Was lernst du als Solarteur?

Um entscheiden zu können, ob der Beruf wirklich zu dir passt, brauchst du sicherlich einen Einblick, welche Ausbildungsinhalte auf dich zukommen. Die Lerninhalte können je nach Bildungsanbieter variieren, alles in allem lernst im theoretischen und praktischen Teil der Ausbildung jedoch dies:

Theoretischer Teil: Praktischer Teil: 
• Fotovoltaik • Anlagenplanung 
• Solarthermie • Marktstudie 
• Verkaufsförderung und Markterschließung • Vergleichender Einsatz verschiedener Maßnahmen 
• Überspannung/Blitzschutz/EMV 

Für viele ist der entscheidende Punkt zur Berufswahl das mögliche Gehalt, das man erhält, wenn man als Solarteur anfängt. Deswegen gehen wir im nächsten Kapitel auf diesen wichtigen Punkt ein.

Gehalt: Was verdient ein Solartechniker? 

Vorab ist es wichtig zu wissen, dass das Gehalt je nach Arbeitgeber und Bundesland variiert. Die Werte, die hier genannt werden, dienen nur der groben Orientierung. 

Als ausgelernte/r Sorlarteur kannst du mit einem Einstiegsgehalt von 1.127 bis 2. 947€ pro Monat (brutto) rechnen beziehungsweise einem Jahresgehalt (brutto) von 13.524 bis 35.364 €.

Folgende Faktoren beeinflussen das Gehalt eines Solarteurs:

  • Berufserfahrung
  • Betriebsart und Größe des Betriebs
  • Bundesland 
  • Arbeitgeber 

Weitere spannende grüne Berufe

Auf agrajo.com findest du spannende und informative Berufsbilder zu Berufen, von denen du vielleicht nicht gedacht hast, dass sie zur grünen Branche gehören.

agrajo-Stellenmarkt: weitere Berufsmöglichkeiten für dich!

Du suchst einen tollen neuen Job, der perfekt zu dir passt? Dann schau doch mal im agrajo-Stellenmarkt vorbei und bewirb dich auf eine der offenen Stellen aus der enormen Auswahl an Traumjobs.