Agrajo
Search
Agrajo
Haupt-Navigation
Die verschiedenen Steuerklassen in Deutschland©stock.adobe.com/MQ-Illustrations

23.04.2024 Judith Köhler

Steuerklassen in Deutschland: Überblick und häufige Fragen

Welche Steuerklassen gibt es in Deutschland? 

Jeder Arbeitnehmer in Deutschland zahlt Steuern. Die Steuerklasse, oder auch Lohnsteuerklasse genannt, wird dir vom Finanzamt zugeteilt. Innerhalb Deutschlands gibt es insgesamt sechs verschiedene Steuerklassen, die sich unter anderem nach dem jeweiligen Familienstand unterscheiden. 

  • Die Steuerklasse I wird dir zugeteilt, wenn du Alleinstehend und arbeitstätig bist
  • Die Steuerklasse II wird dir zugeteilt, wenn du alleinerziehend mit Kind und berufstätig bist; die Steuerklasse II enthält eine größere Entlastung für dich, sodass du weniger Steuern abführen musst

Sobald du verheiratet bist, gibt es für Ehepaare verschiedene Steuerklassen, die wählbar sind.  Hierbei kommt es auf die Höhe des jeweiligen Einkommens der Berufe an sowie die Anzahl der ausgeübten Jobs. Sobald du in Deutschland mehr als einen Job ausübst, wird der zweite Beruf automatisch mit Steuerklasse VI versteuert; hierbei zahlst du die meisten Abgaben. 

Steuerklasse und Partnerschaft: Welche Steuerklasse ist sinnvoll? 

Wie bereits oben erwähnt, hast du in einer Partnerschaft die Wahl, deine Steuerklasse zu wählen. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Steuerklasse III: Die Steuerklasse drei kannst du innerhalb einer Partnerschaft wählen, wenn du verwitwet bist oder du in einer eingetragenen Partnerschaft lebst; dein Partner muss hierzu Steuerklasse V gewählt haben oder gar nicht/geringfügig verdienen
  • Steuerklasse IV: Um Steuerklasse vier zu wählen, musst du verheiratet sein/einen eingetragenen Lebenspartner haben und dein Partner muss ebenso Steuerklasse vier wählen
  • Steuerklasse V: Die Steuerklasse fünf kann gewählt werden, wenn dein Partner Steuerklasse drei angegeben hat
  • Steuerklasse VI: Steuerklasse sechs wählst du, wenn du verheiratet oder ledig bist, einen eingetragenen Lebenspartner hast und einen weiteren Job ausführst
Logo für den Job Mitarbeiter Qualitätskontrolle (m/w/d)
SanLucar Vertrieb Deutschland GmbH
location76275 Ettlingen, Deutschland
VeröffentlichtVeröffentlicht: 19.5.2024
Logo für den Job Außendienstmitarbeiter Agrar Niederbayern/Oberbayern (m/w/d)
OmniCult FarmConcept GmbH
VeröffentlichtVeröffentlicht: 19.5.2024
Logo für den Job Biolandwirt*in und Erlebnisbauer*bäuerin (m/w/d) Gut Riem
Stadtgüter München
locationMünchen, Deutschland
VeröffentlichtVeröffentlicht: 19.5.2024
Logo für den Job Regionalleiter Vertrieb Süd (m/w/d)
German Genetic Schweinezuchtverband Baden-Württemberg e.V.(SZV)
VeröffentlichtVeröffentlicht: 19.5.2024
Logo für den Job Sachbearbeitung (m/w/d) Vermarktung tierischer Produkte
Hessisches Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt, Weinbau, Forsten, Jagd und Heimat
locationKreisfreie Stadt Wiesbaden, Wiesbaden, Deutschland
VeröffentlichtVeröffentlicht: 18.5.2024
Logo für den Job Vertriebs- und Saatgutexperte (m/w/d) Mais & Raps – Regierungsbezirk Münster
KWS SAAT SE & Co. KGaA
VeröffentlichtVeröffentlicht: 18.5.2024
Ähnliche Jobs

Welche Steuerklasse bin ich? 

In welcher Steuerklasse du eingeordnet bist und dir vom Finanzamt zugeteilt wird, kannst du einfach bestimmen. Hierbei solltest du auf deiner Lohnsteuerbescheinigung oder deiner monatlichen Gehaltabrechnung nachsehen, welche Steuerklasse eingetragen ist. Deine Steuerklasse steht auf der Abrechnung.


Was ist der Unterschied zwischen Gehalt und Lohn?

Du möchtest wissen, was der Unterschied zwischen Gehalt und Lohn ist? Lies unseren Artikel dazu! 


Steuerklasse wechseln: Wann lohnt es sich?

Deine Steuerklasse kannst du wechseln, wenn eine dieser Bedingungen eintrifft

  • Heirat
  • Trennung / Scheidung 
  • Tod des Ehepartners
  • Alleinstehend und Geburt eines Kinden 
  • ergänzend zum Hauptberuf Ausübung einer zweiten Nebentätigkeit, welcher steuer-, und sozialversicherungspflichtig ist
Die sechs verschiedenen Steuerklassen in Deutschland
©stock.adobe.com/Bernd Leitner

Wann lohnt es sich in einer Partnerschaft die Steuerklasse zu wechseln?

Ein Wechsel zu einer anderen Steuerklasse lohnt sich für dich, wenn sich dein Einkommen ändert. Eine Veränderung des Einkommens entsteht, wenn du deinen Job wechselst, kündigst oder mehr oder weniger Stunden als dein Lebenspartner arbeitest. Ebenso ist es der Fall, wenn ihr ein Kind erwartet. Solltest ihr ein Kind erwarten, habt ihr Anspruch auf ein sogenanntes Eltern- oder Mutterschaftsgeld. Die Summe hierfür berechnet sich aus dem Nettoverdienst der vergangenen 12 Arbeitsmonate. 

Die Steuerklasse wechseln könnt ihr beim zuständigen Finanzamt, indem ihr einen sogenannten "Antrag auf Steuerklassenwechsel bei Ehegatten" einreicht. 


Newsletter

Abonniere jetzt den kostenlosen agrajo Newsletter und bleibe auf dem Laufenden, wenn es um aktuelle Stellenanzeigen und Infos rund um die Themen Beruf und Karriere geht. 


Teilen per:

Facebook
LinkedIn
E-Mail
Twitter
WhatsApp
Xing

Passende Blog-Artikel

Arbeitsunfähigkeit- Was ist zu beachten?

Arbeitsunfähigkeit: Was muss ich beachten? Wo muss ich mich melden?

Du bist für einen kurzen oder längeren Zeitraum arbeitsunfähig? Wir erklären dir, was du zu beachten hast!
Im Berufsleben
Zu spät zur Arbeit - was tun?

Zu spät zur Arbeit - was ist zu tun?

Stau in der Innenstadt, die Bahn hat Verspätung oder du hast verschlafen und kommst zu spät zur Arbeit? Wir geben dir Tipps, was nun zu tun ist!
Im Berufsleben
Welche Zeiten zählen zur Pausenzeit während deines Arbeitsalltags?

Pausen während der Arbeitszeit: Was ist erlaubt?

Du frägst dich, welche Zeiten während deinem Arbeitstag zu deiner Pause zählen? Lies jetzt weiter!
Im Berufsleben