Agrajo
Search
Agrajo
Haupt-Navigation
Wichtigste Büroabkürzungen entschlüsseln©stock.adobe.com/Petinovs

01.02.2024 Judith Köhler

Abkürzungen entschlüsselt: Das bedeuten FYI, ASAP und Co.

Bürosprache: Was sind Abkürzungen? 

Büroabkürzungen, auch gerne als Bürolatein betitelt, sind Abkürzungen in Nachrichten und E-Mails im Berufsalltag. Durch Abkürzungen ersparst du dir lange Kommentare oder Gruß- und Abschiedsformeln. In der Bürowelt gibt es unzählige Abkürzungen - wir zeigen dir nicht nur bekannte und gängige Abkürzungen, sondern auch ein paar fremdartige Abkürzungen. 

Bürosprache entschlüsselt: diese gängigen Abkürzungen solltest du kennen

Im Folgenden stellen wir dir gängige Abkürzungen und Akronyme vor, die im Büroalltag in E-Mails oder Chatnachrichten oft verwendet werden:

  • AFAIC: Steht als Abkürzung für "As far as I'm concerned" und bedeutet auf deutsch "Soweit es mich betrifft". ASFAIC kannst du in einer einer Mail nutzen, um deinen Aufgabenbereich abzugrenzen. Ähnliche Kürzel sind AFAICT ("As far as I can tell") und AFAIK ("As far as i know").
  • ASAP: Steht für „as soon as possible“ und bedeutet auf deutsch so viel wie „so bald wie möglich“. Hiermit wird die Dringlichkeit einer Aufgabe oder Antwort ausgedrückt. 
  • BRB: Meint "Be Right Back", oder auf deutsch "Bin gleich wieder da", und drückt in einer Chatnachricht oder eine kurze Abwesenheit aus. 
  • btw: Bedeutet ausgeschrieben „by the way“ und meint übersetzt so etwas wie „übrigens“. Btw kannst du nutzen, um beiläufig weniger interessante Informationen einzustreuen.
  • cc: Bedeutet "Carbon Copy" und drückt aus, dass eine E-Mail an mehrere Empfänger geht, damit diese die Informationen erhalten, jedoch nicht direkt antworten müssen.
  • CEO: Ist die Abkürzung für "Chief Executive Officer" und heißt auf deutsch übersetzt "Firmenchef". Wer vom CEO spricht, spricht also vom Chef.
  • C.t.: Bedeutet "cum tempore", steht für "mit Zeit" und kündigt die eigene Verspätung an. Das Gegenteil hierzu ist "s.t"  - "sine tempore" -  und bedeutet, genau pünktlich zu sein. 
  • FYA: Bedeutet "For your amusement" und meint übersetzt den Vermerk "zu deinem Vergnügen". Erhältst du eine lustige Nachricht, kannst du diese mit dem Zusatz FYA an Kollegen weiterschicken.
  • FYI: Steht für "For your interest" und soll für dich erbrachte Information diesen. Schickt dir ein Kollege einen Mailverlauf oder eine Terminerinnerung mit dem Zusatz FYI weiter, möchte er dich zusätzlich über etwas informieren oder drauf hinweisen.
  • HP: Meint soviel wie "Hight Potential" und drückt hohes Potential aus entweder bezogen auf einen Mitarbeiter oder auf eine Zielerreichung. Die Abkürzung HP begegnet dir somit nicht nur in Mails, sondern auch in Präsentation.
  • KISS: Steht als Abkürzung für „Keep it short and simple“ und meint „Halt es kurz und einfach“. Bittet dich jemand um "KISS", möchte er dass du Nachricht und Informationen kurz und einfach hältst.
  • OoO: Hat zweierlei Bedeutungen und steht entweder für "Out of Order", also "Außer Betrieb", oder für "Out of Office". Wer in seinem Status oder in der Abwesenheitsnotiz "OoO" stehen hat, ist demnach nicht im Büro.
  • IMO: Bedeutet „In my opinion“ oder „In my humble opinion“ und drückt deine eigene Meinung zu einem Themengebiet aus. IMO solltest du nutzen, wenn du nach einer subjektiven Einschätzung gefragt wirst. 
  • POV: Bedeutet "Point of view" und drückt die Sichtweise einer Person aus. Dein POV unterscheidet sich mitunter zu dem POV von anderen Kollegen und Abteilungen.
  • tl; dr: Ist das Akronym für "too long, didn't read" und heißt übersetzt "zu lang, nicht gelesen". In älteren Blog-Einträgen findet man Kommentare wie "tl;dr" oft um auszudrücken, dass ein Artikel viel zu lang und ausschweifend ist. Gewöhne dir bei langen Nachrichten an den Disclaimer "tl;dr" einzubauen und in einem Satz die Frage oder Aussage deiner Nachricht zusammenzufassen.
  • tba: Steht als Abkürzung für "to be announced" und bedeutet, dass etwas noch angekündigt wird. Es kann beispielsweise noch eine Deadline, ein Verantwortlicher oder ein Ort angekündigt werden, der zum Zeitpunkt der Termineinladung noch nicht feststeht.

Lustige Begrüßungen und Verabschiedungen fürs Büro

Wir zeigen dir, wie du mit lustigen Begrüßungen oder Verabschiedungen bei deinen Kollegen punkten kannst!


Büroabkürzungen für Teams und für den Feierabend

Neben den gängigen Büroabkürzungen gibt es ebenso lustige Bürokürzel für die Kommunikation in Teams und zwischen Mitarbeitern. Hierbei ist es jedoch wichtig, dass du die Abkürzungen angebracht verwendest:

  • BTDT: Steht als Akronym für "Been there, done that" und heißt so viel wie "Ich war an dem Punkt, hab das auch gemacht." Stößt eine Kollege auf ähnliche Probleme in seiner Arbeit wie du, kannst du also mit "BDTD" antworten.
  • FYEO: Heißt so viel wie "For your eyes only" und bedeutet, dass eine Nachricht oder Information nur für die Augen des Empfängers bestimmt sind.
  • Fubar: Dieses Kürzel wird odtmals im technischen Bereich eines Unternehmens verwendet. Es bedeutet soviel wie „fucked up beyond all repair“ und meint ein Projekt oder auch ein Gerät welches kaputt gegangen oder gescheitert ist.
  • LOL: Meint "laughing out loud" und wird verwendet um auszudrücken, dass sich jemand kaputtlacht. 
  • TMI: Steht als Abkürzung für "Too Much Information" oder auch auf deutsch für "Zu viele Details". Antwort ein Kollege mit "TMI", bist du zu detailiert gewesen oder hast etwas zu anschaulich erklärt.
  • TGIF: Meint „Thank God it’s Friday“ und bedeutet so viel wie „Gott sei Dank, es ist Freitag.“ Schreibst du einem Kollegen TGIF, zeigst du damit dich auf den Feierabend und das Wochenende zu freien.
  • WOMBAT: Meint so viel wie " waste of money, brain and time" und drückt aus, dass alle Anstrengung umsonst war. 
  • YMMD: Meint "You made my day" und bedeutet so viel wie "Du hast meinen Tag verschönert". Schickt dir ein Kollege an einem sehr anstrengenden Arbeitstag ein Katzen-Meme, kannst du mit YMMD antworten und ausdrücken, dass er für einen kurzen Moment besser war.
Logo für den Job Fachberater im Verkaufsgebiet / Vertriebsmitarbeiter im Außendienst (m/w/d) Futtermittel / Landwirtschaft
Sano – Moderne Tierernährung GmbH
VeröffentlichtVeröffentlicht: 24.7.2024
Logo für den Job Versuchstechniker (m/w/d) Linienentwicklung im Hybridroggen
KWS LOCHOW GmbH
location29303 Bergen, Deutschland
VeröffentlichtVeröffentlicht: 24.7.2024
Logo für den Job Head of Global Seed Production & Logistics - Cereals (m/f/d)
KWS LOCHOW GmbH
VeröffentlichtVeröffentlicht: 24.7.2024
Logo für den Job Leitung (m/w/d)
Bundesministerium der Verteidigung (BMVg)
locationHannover, Deutschland
VeröffentlichtVeröffentlicht: 24.7.2024
Kein Logo verfügbar
timeout Stiftung gGmbH
location79874 Breitnau, Deutschland
VeröffentlichtVeröffentlicht: 23.7.2024
Kein Logo verfügbar
CJD
location94439 Roßbach, Deutschland
VeröffentlichtVeröffentlicht: 23.7.2024
Ähnliche Jobs

Weitere bekannte Bürofloskeln, die du kennen solltest

Neben den bisher erwähnten Büroabkürzungen in deinem Arbeitsalltag gibt es einige weitere Angliszismen und Floskeln in der Bürosprache. Wir haben hier die wichtigsten Abkürzungen für dich gesammelt:

  • Im Flow: Wer während der Arbeit "im Flow" ist, sollte nicht gestört werden, denn der Mitarbeiter arbeitet gerade hochkonzentriert an einer Sache. 
  • Slot: Bittet dich ein Kollege, nach einem "Slot" zu suchen, möchte er dass du einen Termin für euch vereinbarst und in seinem Kalender nach freien Kapazitäten schaust. 
  • On the same Page: Sind dein Kollege oder Chef und du "on the same page", dann habt ihr die dieselbe Meinung oder Ansicht.
  • Meeten: "Meeten" ist quasi das eingedeutschte Verb zu dem Nomen "Meeting". Wer sich meetet, der trifft sich zu einem Termin.
  • Syncen: Wer sich miteinander "synct", der schließt sich zu etwas gleich beziehungsweise gleicht die Ergebnisse ab. 

Newsletter

Abonniere jetzt den kostenlosen agrajo Newsletter und bleibe auf dem Laufenden, wenn es um aktuelle Stellenanzeigen und Infos rund um die Themen Beruf und Karriere geht.


Teilen per:

Facebook
LinkedIn
E-Mail
Twitter
WhatsApp
Xing

Passende Blog-Artikel

Friktionelle Arbeitslosigkeit: Was ist das?

Friktionelle Arbeitslosigkeit: Was ist das?

Du bist über den Begriff der Friktionelle Arbeitslosigkeit gestolpert und möchtest wissen, was dahinter steckt? Wir klären dich auf!
Im Berufsleben
Gehaltserhöhung: Wie viel Prozent kann ich verlangen?

Gehaltserhöhung: Wie viel Prozent kann ich verlangen?

Du bist schon länger in deinem Job tätig und fragst dich, wie viel du bei einer Gehaltserhöhung verlangen kannst? Wir geben dir Tipps!
Im Berufsleben
Sonderurlaub: Was steht mir zu?

Sonderurlaub: Was steht mir zu?

Du bist Arbeitnehmer und möchtest wissen, welche Arten von Sonderurlaub dir zustehen? Wir klären dich auf!
Im Berufsleben