Das lernst du in einem Maschinenbaustudium

Beim Anblick einer Maschine geht dir das Herz auf? Dich begeistert die Technik? Du würdest dich gerne intensiv mit der Thematik beschäftigen? Dann lerne in einem Maschinenbaustudium, wie Maschinen zum Laufen gebracht werden und welche Technik dahintersteckt.

Maschinenbaustudium


Zusammenfassung


Im Bachelorstudium Maschinenbau lernst du kreative Ideen umzusetzen und so Technik von Morgen zu schaffen. Du wirst lernen, technische Lösungsansätze zu entwickeln und auszuarbeiten.

Ein gewisses Faible für Maschinen ist da schon ein Muss. Vielleicht hast du sogar schon eine Ausbildung im Bereich Maschinenbau und möchtest dich aber beruflich weiterentwickeln.


Kurzüberblick – Maschinenbaustudium

Studientyp:Vollzeitstudium, duales Studieren möglich
Regelstudienzeit:7 Semester
Abschlusstitel:Bachelor of Engineering
Weiterbildung:Masterstudiengang
Skills:Technisches Verständnis, handwerkliche Begabung, naturwissenschaftliches Know-how

Was erwartet dich im Studium?

Zu Beginn des Studiums festigst du die theoretischen Grundlagen. Du vertiefst dein Schulwissen aus den naturwissenschaftlichen Fächern Mathe, Physik und Chemie und ergänzt diese durch ingenieurwissenschaftliche Grundlagen der technischen Mechanik und Ingenieurinformatik .

Neben Werkstofftechnik und Maschinenelementen darfst du dich im Studium mit Thematiken zur Elektrotechnik, Festigkeitslehre und mit verschiedenen Bereichen der Dynamik und Mechanik befassen. Hier wird Wert daraufgelegt, erst einen Grundstock an Wissen anzulegen.

Im weiteren Studienverlauf geht es in die konkrete Anwendung des ingenieurwissenschaftlichen Wissens. Hier werden Themen wie Konstruktion und Elektrotechnik intensiviert. Ergänzend dazu beschäftigst du dich als Maschinenbaustudent mit Fertigungstechnik und Qualitätssicherung sowie Energieumwandlung in Kraft- und Arbeitsmaschinen.

In einer Schwerpunktwahl kannst du dich für eine Vertiefungsrichtung entscheiden und dir gezielt Fachwissen aneignen. Folgende Schwerpunkte gibt es beispielsweise zur Wahl:

  • Lasertechnik
  • Fahrzeugtechnik
  • Produktionstechnik
  • Polymertechnik

Wie in jedem Studium hast du auch im Maschinenbaustudium die Möglichkeit neben den Pflichtmodulen, die jeder absolvieren muss, dein Studium mit Wahlmodulen zu ergänzen. Hier kommt es auf deine Interessen an. Worüber möchtest du mehr erfahren? Welcher Bereich könnte in deiner Ansicht nach nochmal gesondert und genauer betrachtet werden? Du findest sicher Module, die das Studium für dich noch interessanter machen.


Wie läuft das Studium ab?

Jede Hochschule gestaltet den Studienverlauf etwas individuell, aber ähnlich.

In der Regel erwarten dich zuerst vier Semester Theorie. Was ganz und gar nicht langweilig ist. In den Vorlesungen werden dir die Dozentinnen und Dozenten wichtige Grundlagen nahebringen und diese bereits Stück für Stück vertiefen. Kombiniert werden die theoretischen Inhalte mit Übungen und Projekten.

An vielen Hochschulen bekommst du anschließend die Möglichkeiten dieses Wissen in der Praxis anzuwenden. Es folgt im 5. Semester ein Praktisches Semester. Hier hast du die Möglichkeit einen Einblick in dein späteres Berufsleben zu bekommen und herauszufinden, welche Thematiken dich mehr interessieren und in welche Richtung es für dich gehen kann.

Mit den Erfahrungen aus dem Praktikum startet das 6. Semester wieder an der Hochschule. Die Wahl deines Schwerpunktes steht an. Dies ist eventuell schon ausschlaggebend für deinen späteren Beruf. Denn mit der Wahl einer Vertiefungsrichtung legst du fest, in welchem Fachbereich du dir Experten-Wissen aneignen möchtest. Dies ist für deine späteren Berufs- und Karrierechancen essenziell.

Der Abschluss naht

Im letzten Semester dreht sich dann alles um die Bachelorarbeit. Hier bearbeitest du ein spezifisches Thema des Maschinenbaus, indem du dich kritisch damit auseinander setzt. Du recherchierst, sammelst Informationen und arbeitest deine Erkenntnisse aus. Eventuell kannst du sogar einen Lösungsansatz für eine bestimmte Problematik finden. Hier kannst du dir überlegen, die Abschlussarbeit mit einem Unternehmen zusammen anzugehen. Das erfordert zwar oft eine gute Absprache und Kommunikation mit dem Unternehmen, bringt dir aber wertvolle Praxiserfahrung. Nicht zuletzt kann dir eine Kooperation mit einem Unternehmen nach dem Studium den Berufseinstieg erleichtern.

agrajo.com Maschinenbaustudium Praxiserfahrung
Das Sammeln von Praxiserfahrung ist in jedem Studium wertvoll für den späteren Berufseinstieg.

Ein erfolgreich absolviertes Maschinenbaustudium beschert dir den akademischen Grad „Bachelor of Engineering für Maschinenbau“. Du bist somit Maschinenbauingenieur.

Hast du noch nicht genug vom Studieren? Viele Hochschulen bieten auch ein aufbauendes Masterstudium. Damit kannst du zum absoluten Fachexperten, was Maschinenbau angeht, werden.

Wo kann ich Maschinenbau studieren?

Oft bieten technische Universitäten oder Hochschulen Studiengänge im Bereich Maschinenbau an. Wir haben dir ein paar mögliche Hochschulen aufgelistet:

Das ist nur eine kleine Auswahl an Hochschulen, zu deren Studiengangsangebot Maschinenbau zählt. Sicher bietet auch in deiner Nähe eine Hochschule diesen technischen Studiengang an.


Das Studium ist auf keinen Fall nur etwas für echte Kerle!


Dual studieren

Einige Hochschulen bieten auch ein duales Studium an. Hier hast du von Anfang an einen gewissen Praxisbezug. Doris Grünbauer hat ihr duales Maschinenbaustudium erfolgreich absolviert und einen idealen Berufseinstieg geschafft. Daneben hat sie auch gezeigt, dass das Studium auf keinen Fall nur etwas für echte Kerle ist. Ganz im Gegenteil!

Karrierechancen

Kompetente Maschinenbauer werden in einer Zeit, in der steigender Innovationsdruck dauerhaft zu spüren ist, gesucht. Daher stehen deine Berufschancen als Maschinenbau-Absolvent sehr gut.

Hast du bereits studiert und sucht nach einer passende Stelle? Finde deinen Job auf agrajo.com!

Autor: Dagmar Pfeiffer
Bildquelle: AdobeStock

Weitere Artikel zu dem Thema