Grüne Jobs

agrajo.com-gruene-jobs

Zusammenfassung

Die klassischen 14 Grünen Berufe

Das sind die klassischen 14 Grünen Berufe laut dem Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung:

  • Brenner (m/w/d): Als Brenner bist Du vom Einkauf der Rohstoffe, über den Gärungsprozess bis zur Vermarktung der Spirituosen mit dabei. Dabei stellst Du aus stärke- und zuckerhaltigen Rohstoffen Rohspiritus oder Trinkbranntweine her.
  • Fachkraft Agrarservice (m/w/d): Landtechnik, Pflanzenbau, Kundenberatung die Arbeit bei einem Lohnunternehmen ist vielseitig. Die Ausbildung zur Fachkraft Agrarservice zielt genau darauf ab.
  • Fischwirt (m/w/d): Als Fischwirt oder Fischwirtin lernst Du während der dreijährigen Ausbildung alles rund um die Fischerei, die Fischzucht und alles Wichtige zu aquatischen Nutztieren vom Ei bis zum verzehrfertigen Produkt.
  • Forstwirt (m/w/d): Die heutigen Forstwirte wurden bis 1974 noch „Waldarbeiter“ genannt. Obwohl Forstmaschinen oft die Handarbeit ersetzen, ist dieser Beruf körperlich anstrengend und nicht ungefährlich.
    Ein junger Forstwirt bei der Arbeit im Wald.


  • Gärtner (m/w/d): Dieser Beruf hat weit mehr zu bieten als nur in der Erde zu wühlen. Natürlich stehen Pflanzen im Mittelpunkt des Berufsbildes. Um Pflanzen drehen sich alle Aufgaben eines Gärtners.
  • Hauswirtschafterin (m/w/d): Du interessierst Dich für Haushalt und Garten? Zudem bist Du ein Organisationstalent? Dann könnte Hauswirtschafterin der Beruf für Dich sein.
  • Landwirt (m/w/d): Ohne die Landwirte gäbe es nichts zum Essen auf dem Tisch. Nicht umsonst gehört die Landwirtschaft zum primären Wirtschaftssektor, sie ist systemrelevant. Die grundlegende Aufgabe des Landwirts ist sowohl die Versorgung der Verbraucherinnen und Verbraucher mit qualitativ hochwertigen Lebensmitteln als auch die Erzeugung nachwachsender Rohstoffe.
  • Pflanzentechnologe (m/w/d): Als Pflanzentechnologe arbeitest Du an der Entwicklung und Zucht neuer Energie-, Nahrungs- oder Zierpflanzen mit. Die Kernaufgabe eines Pflanzentechnologen ist, die Pflanzenzucht zu verbessern.
  • Milchtechnologe (m/w/d): Als Milchtechnologe arbeitest du meist in Produktions- und Abfüllhallen von Molkereien. Das Labor gehört aber auch zu deinen Arbeitsplätzen. Damit die Herstellung von Milchprodukten reibungslos funktioniert, bist du dafür verantwortlich, dass die Maschinen korrekt laufen und Störungen schnellst möglich behoben werden.


  • Milchwirtschaftlicher Laborant (m/w/d): Als Milchwirtschaftlicher Laborant prüfst du, ob die hergestellten Lebensmittel den Vorschriften und Gesetzten entsprechen. Dazu nimmst du bei allen Produktionsschritten, also von der Rohmilch bis zu der Verpackung, entsprechende Proben. Alles wird von dir überprüft und untersucht.
  • Pferdewirtin (m/w/d): Für die Arbeit mit Pferden solltest Du körperlich fit und sportlich sein. Ebenso brauchst Du Leidenschaft für Pferde und ein hohes Maß an Zuverlässigkeit. Nicht selten benötigen Pferde auch eine Betreuung außerhalb der geregelten Arbeitszeiten, beispielsweise im Krankheitsfall.
  • Revierjäger (m/w/d): Hast Du Interesse an der Jagd und der Natur? Als Berufsjäger oder Revierjäger könntest Du den Wald zu Deinem Arbeitsplatz machen.
  • Tierwirt (m/w/d): Du wolltest schon immer mit Tieren zusammenarbeiten? Du brauchst etwas, wo du richtig anpacken kannst? Dann ist der Beruf des Tierwirts bestimmt die richtige Wahl für dich.
  • Winzer (m/w/d): Wein gehört zu den beliebtesten Genussmitteln weltweit. Winzer sind Experten für die Weinherstellung. Als Winzer bist du vom Anbau der Weinstöcke, über die Weinlese und das Keltern bis zur Vermarktung immer mit dabei.

Mehr Informationen: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Darum lohnt sich ein Beruf in der Grünen Branche

Grüne Jobs sind nicht nur abwechslungsreich und vielseitig, sondern auch zukunftsorientiert. Die Branche ist geprägt von moderner Technik und interessanten Aufgaben. Wer sich für einen Berufseinstieg in den grünen Berufen entscheidet, übernimmt eine verantwortungsvolle Aufgabe für die Gesellschaft.

Der vorgelagerte Bereich der Landwirtschaft

Grüne Berufe umfassen weitaus mehr Bereiche als die reine Produktion von tierischen und pflanzlichen Produkten in der Landwirtschaft. Es gehören auch alle vor- und nachgelagerten Industrie- und Dienstleistungsbereiche dazu. Zu den vorgelagerten Bereichen zählen beispielsweise die Landtechnikherstellung und der -handel, die Pflanzen- und Tierzucht, die Produktion von Saatgut sowie Dünge- und Futtermittel.

Ein junger Landwirt im Stall.


Der nachgelagerte Bereich der Landwirtschaft

Der nachgelagerte Bereich der Landwirtschaft fokussiert sich auf die Verarbeitung der landwirtschaftlichen Rohstoffe beispielsweise in Getreide– und Mahlmühlen, Molkereien und Zuckerfabriken. Allen Produkten gemeinsam ist der Ursprung in der grünen Natur, was die Bezeichnung „grüne Branche“ entstehen ließ.

In welchen Bereichen gibt es grüne Jobs noch?

Für dich ist bei den klassischen 14 Grünen Berufen nichts dabei? In diesen Bereichen der grünen Branche kannst du außerdem tätig sein:

Du suchst noch deinen Traumberuf in der grünen Branche?
Dann informier dich jetzt auf:  www.agrajo.stellenmarkt.com

Quelle: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Bildquelle: Adobestock

Weitere Artikel zu dem Thema