Jobsuche: Wann ist der beste Zeitpunkt für eine Bewerbung?

Zu Beginn eines neuen Jahres steigt bei vielen Bewerberinnen und Bewerbern sowie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern die Motivation, sich nach einem neuen Job umzusehen und zu bewerben. Häufig ist einer der Neujahresvorsätze ein Karrieresprung, ein höheres Einkommen oder der Wunsch nach mehr Anerkennung im Beruf. Wann du dir am besten einen neuen Job suchst, hängt primär von deiner persönlichen Stimmung und deiner Zufriedenheit im Job ab. Jedoch gibt es Jahreszeiten, zu denen in verschiedenen Branchen mehr oder weniger offene Stellen besetzt werden müssen.

Wann ist – laut Kalender – die richtige Zeit für eine Jobsuche und der beste Zeitpunkt für eine Bewerbung? Wir haben uns die einzelnen Jahreszeiten angesehen und verraten dir, wann deine Chance auf einen Jobwechsel besonders gut ist!

Wann ist der beste Zeitpunkt für eine Bewerbung?

Wann der beste Zeitpunkt für die Jobsuche und (Online-)Bewerbung auf eine offene Stelle ist, hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Urlaubszeiten: Wann sind Personalentscheider im Urlaub oder schwer zu erreichen?
  • Auftragslage: Zu welchen Zeiten ist die Projektlage in der Branche am höchsten und in welcher Saison wird Unterstützung benötigt?
  • Budgets der Unternehmen: Wann beschließen Unternehmen neue Budgets für Projekte und führen die Mitarbeiterplanung durch?
  • Konkurrenz auf dem Bewerbermarkt: Zu welcher Zeit sind besonders viele Bewerberinnen und Bewerber auf dem Arbeitsmarkt verfügbar?

Generell ist der beste Zeitpunkt für eine Bewerbung der Zeitraum, in dem das Angebot an offenen Jobs höher als die Nachfrage seitens der Bewerber ist. Das bedeutet: Je weniger Personen sich auf eine Stelle bewerben, desto höher sind deine Jobchancen!

Wir nehmen in den nächsten Kapiteln die vier Jahreszeiten genauer unter die Lupe und verraten dir, in welchen Monaten deine Jobchancen am höchsten sind. Nutze unsere Insights für die Suche nach deinem Traumjob!

Unser Tipp: Unsere Insights kannst du auch für Initiativbewerbungen, die Suche nach Jobs zum Jobeinstieg oder Ausbildungsstellen zur Hilfe nehmen.

Die beste Zeit für die Jobsuche und eine Bewerbung ist im Winter vor Weihnachten
Vor Weihnachten stehen deine Jobchancen sehr gut, denn verhältnismäßig wenige andere Bewerberinnen und Bewerber konkurrieren mit dir. (© stock.adobe.com/Ourteam)

Winter: Der beste Zeitpunkt für eine Bewerbung

Der Winter ist die beste Jahreszeit für Bewerbungen. In der Zeit zwischen November und Dezember hast du sehr gute Jobchancen, denn kurz vor dem Jahresende ist das Angebot an zu besetzenden Stellen hoch, die Nachfrage beziehungsweise das Engagement seitens Bewerberinnen und Bewerber jedoch eher niedrig. Viele unterliegen dem Trugschluss, dass man sich in der Zeit vor Weihnachten nicht bewerben sollte. Doch wir sagen: In dieser Zeit sind deine Jobchancen sehr hoch!

Weniger Jobchancen zwischen den Feiertagen

Zwischen den Feiertagen – Weihnachten, Silvester und Heilige Drei Könige – sind deine Chancen, Personalentscheider zu erreichen, niedrig. Nutze daher die ruhige Zeit zwischen den Feiertagen, um deine Bewerbungsunterlagen zu aktualisieren und bereite dich auf künftige Vorstellungsgespräche vor.

Unser Tipp: Lies in unserem Artikel „5 Tipps für Dein Vorstellungsgespräch“ nach, auf welche Fragen du vorbereitet sein solltest!

Jobchancen im Januar und Februar

In den Monaten Januar und Februar kommt es zu einem Aufschwung auf dem Arbeitsmarkt. Zu Beginn des Jahres steht bei vielen Unternehmen die finale Budgetplanung an, daraus ergibt sich ein Budget für die Personalplanung. Daher werden im Januar und Februar viele neue Stellen geschaltet und das Angebot an zu besetzenden Stellen ist hoch. Doch Vorsicht: Auch die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber steigt zum Jahresbeginn an – sei. dir der verhältnismäßig hohen Konkurrenz bewusst. Erfahre daher, welche 7 Geheimtipps deine Bewerbung außergewöhnlich machen.

Ausbildungsstellen: Im Winter werden Azubis für den Herbst gesucht

Was gilt bei Ausbildungsstellen – Wann ist hier die beste Zeit für Bewerbungen? Bereits ab November suchen Unternehmen Auszubildende für den Herbst des nächsten Jahres. Insbesondere im öffentlichen Dienst, der Hotellerie, dem Gesundheitswesen und der Industrie sowie Automobilindustrie werden die Ausbildungsstellen für den Ausbildungsbeginn im August beziehungsweise September ausgeschrieben.

Spätestens im Januar und Februar bemühen sich sowohl die Industrie als auch das Handwerk um eine Besetzung der offenen Ausbildungsstellen für den kommenden Herbst.

Frühjahr: In einigen Branchen Hochjunktur

Im Frühjahr werden vor allem in der Tourismusbranche und Gastronomie und Hotellerie Mitarbeiter und Aushilfen gesucht, die in der kommenden Saison unterstützen.

Aber auch in der grünen Branche – allen voran in der Landwirtschaft – wird im Frühjahr der personelle Einsatz bei der Ernte im Sommer und Herbst geplant. Studierende sowie Minijobber können sich im April als Aushilfe für die Spargelsaison und die anschließende Erdbeerernte bewerben. Auch Aushilfen in Hofläden und Cafès werden gesucht.

Sommerloch und Urlaubszeiten im Sommer - Sommerloch
Im Sommerloch sind aufgrund von Urlaubszeiten deine Jobchancen eher gering. (© stock.adobe.com/MH)

Sommer: weniger Jobchancen im Sommerloch

Aufgrund der Urlaubswelle im Sommer sind in diesem Zeitraum Personalentscheider schwerer zu erreichen. In den Sommermonaten sind deine Jobchancen für Festanstellungen niedrig, denn es werden eher saisonale Minijobs angeboten.

Im Sommer lohnt es sich trotzdem, Initiativbewerbungen zu schreiben und deine Unterlagen wieder zu aktualisieren. Deine Voranstrengungen im Sommer werden sich im Herbst auszahlen, wenn vermehrt neue Stellen ausgeschrieben werden.

Damit du trotz Sommerloch immer Up-to-Date bist, empfehlen wir dir unseren agrajo-Newsletter. Wöchentlich erhältst du spannende Infos Rund um Berufe und Karriere in der grünen Branche sowie eine Auswahl aktueller Stellenangebote!

Herbst: Den Herbstaufschwung für Bewerbungen nutzen

Im Herbst – ab September – arbeiten Teams und Unternehmen vermehrt an neuen Projekten. Auch in den Personalbereichen sind Personalentscheider besser erreichbar und kümmern sich um das Bewerbermanagement. Daher ist im Herbst die Jobsuche zu empfehlen und du solltest deine vollständigen Bewerbungsunterlagen beisammen haben, um dich schnellstmöglich zu bewerben.

Wann ist der beste Zeitpunkt um eine Bewerbung abzuschicken
Wusstest du, dass deine Jobchancen an verschiedenen Wochentagen unterschiedlich hoch sind? (© stock.adobe.com/tatomm)

Bewerbung abschicken: Welche Rolle spielen Wochentag und Uhrzeit?

An welchem Wochentag sollte ich die Bewerbung abschicken?

Der Winter und Herbst sind die besten Monate für die Jobsuche. Aber wann ist der beste Zeitpunkt, um die Bewerbung abzuschicken? Laut einer Studie ist der Montag der beste Tag für eine Bewerbung, gefolgt vom Dienstag. An einem Montag sei die Wahrscheinlichkeit der Bewerber, in die nächste Bewerbungsrunde zu kommen, 30 % höher. An einem Dienstag liegt diese bei 20 % – zum Vergleich: An einem Samstag hast du nur noch eine 14 %-ige Chance, in die nächste Runde zu kommen.

Unser Tipp: Bereite deine Mail inklusive Anschreiben und Bewerbungsunterlagen bereits am Wochenende oder abends vor und versende deine Mail zeitversetzt.

Um welche Uhrzeit sollte ich die Bewerbung abschicken?

Die beste Uhrzeit für das Versenden deiner Bewerbung – per Mail – ist der Vormittag. In dieser Zeit arbeiten die Personaler und die Wahrscheinlichkeit, dass deine Mail sofort gelesen und bearbeitet wird, ist relativ hoch.

Verschickst du deine Bewerbungsunterlagen erst am späten Nachmittag oder Abend per Mail, wird die Mail erst am Morgen gelesen und geht möglicherweise im Postfach unter. Bedenke, dass viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer erst nach Feierabend ihre Bewerbungsunterlagen verfassen und senden.


Bist du aktiv auf der Suche nach einem neuen Job? Entdecke passende Stellenangebote in unserem agrajo-Stellenmarkt und bewirb dich mithilfe unserer Tipps zum richtigen Zeitpunkt!