Agrajo
Search
Agrajo
Haupt-Navigation
Interview: Was macht ein Berater im Landbau?©stock.adobe.com/Валерий Зотьев

16.08.2023 Amelie Keller

Interview: Was macht ein Berater im Landbau?

Was macht ein Berater im Ökologischen Landbau? Diese und viele weitere spannende Fragen durften wir Thomas Schmidt von der Beratung für Naturland stellen. Diese besteht aus der „Öko-BeratungsGesellschaft mbH“ und dem „Erzeugerring für naturgemäßen Landbau e.V.".

Wie sieht ein typischer Arbeitstag als Berater für Naturland aus?

Thomas Schmidt: In der Regel wird als Berater eine Vielzahl von Themen am Tag bespielt. Dabei geht es in erster Linie um die fachliche Beratung der Naturland Mitgliedsbetriebe. In meinem Fall liegen die Schwerpunkte im Bereich der Ackerbau- und Gemüsebauberatung sowie der Rinderhaltung. Weiterhin geht es aber auch um den Kontakt zu den Verarbeitern. Hier ist die Beratung auch der Knotenpunkt, um Produktion und Nachfrage zusammenzubringen, wichtig dafür ist ein großes Netzwerk. Als Regionalberater muss man „seine“ Beratungsregion im Blick haben. Es geht darum, die verschiedenen Akteure zusammenzubringen. Dazu sind ein regelmäßiger Austausch und die Zusammenarbeit mit den Kollegen notwendig.

Ein weiterer wichtiger Aspekt sind die Betriebsbesuche auf den Höfen, um Fragestellungen zu klären oder interessierte Betriebe bezüglich einer Umstellung auf Bio zu informieren und zu unterstützen. Ebenfalls werden regelmäßig Fachartikel für unsere Mitgliederzeitschrift „Naturland Nachrichten“ geschrieben oder Veranstaltungen geplant und durchgeführt.

Welche persönlichen Voraussetzungen, glauben Sie, braucht man für diesen Job?

Thomas Schmidt: Ein landwirtschaftlicher Background ist sehr wichtig und hilfreich in der Beratung. Gleichzeitig muss man „offen“ und interessiert sein an der Vielfalt der Charaktere und daran, sich in neue Themen einzuarbeiten. Beratung bedeutet auch, eine große Verantwortung zu haben, da der wirtschaftliche Erfolg der Betriebe von der Beratung abhängig sein kann.


Tätigkeitsfeld: Agrarberatung

In der Agrarberatung gibt es für dich viele Möglichkeiten zu arbeiten. Wir haben dir einige Insights für dieses Tätigkeitsfeld zusammengestellt.


Was bereitet Ihnen an Ihrem Job am meisten Freude?

Thomas Schmidt: Der Austausch mit den Landwirten ist sehr interessant. Bei jedem Beratungsgespräch lernt man auch immer wieder dazu. Es ist interessant zu sehen wie individuell die Betriebe aufgestellt sind und welche unterschiedliche Lösungsansätze verfolgt werden. Dabei kann ein großer Betrieb genauso erfolgreich sein, wie ein kleiner.

Was sind Schwierigkeiten, mit denen Sie in der alltäglichen Arbeit konfrontiert werden?

Thomas Schmidt: Die größten Herausforderungen bestehen in der Umsetzung der EU Öko-Verordnung, die neben den Naturland Richtlinien die rechtliche Grundlage des Ökolandbaus ist. Weiterhin ist die Kommunikation mit Behörden manchmal sehr herausfordernd.

Interview: Was macht ein Berater im Landbau?
Die Kollegen stehen sich bei der Beratung für Naturland mit Rat und Tat zur Seite. (©Naturland)

Was denken Sie ist an Ihrer Stelle bei der Beratung für Naturland besonders?

Thomas Schmidt: Die Besonderheit liegt in der absolut freien Gestaltung seines Arbeitstages, wo dann auch ohne Probleme nötige Zeit für Familie (z.B. Kinder zur Schule bringen) eingeplant werden kann. Hinzu kommt die Vielfalt des Arbeitsspektrums. Es wird nie langweilig! Außerdem bekommt man auch weiterreichende Einblicke in den Ökobereich, da der Naturland e.V. sehr viel international tätig ist und auch z.B. Wald oder Fischbetriebe zertifiziert.

Ebenso ist es schön, dazu beizutragen, dass die Landwirtschaft nachhaltiger und ressourcenschonender wird, was aktuell eine immer höhere Priorität bekommen sollte. Besonders sind auch die Kollegen, die man in Spezialfragen immer zu Rate ziehen kann.

Wie war Ihr Werdegang, bis Sie zu Ihrer Stelle bei der Beratung für Naturland kamen?

Thomas Schmidt: Abitur – Ausbildung zum Landwirt – Studium Agrarwirtschaft FH Soest – 14 Jahre Berufserfahrung auf einem Biobetrieb mit Sonderkulturen.

Logo für den Job Außendienstmitarbeiter Agrar Mecklenburg (m/w/d)
OmniCult FarmConcept GmbH
VeröffentlichtVeröffentlicht: 27.5.2024
Logo für den Job Ringberater (m/w/d) in der Rindermast
LKV Bayern e.V.
VeröffentlichtVeröffentlicht: 27.5.2024
Logo für den Job Verkaufsberater im Außendienst (m/w/d)
Asam Mangmühle GmbH & Co. KG
location86947 Weil, Deutschland
VeröffentlichtVeröffentlicht: 27.5.2024
Logo für den Job Commercial Operations Manager (m/f/d)
KWS SAAT SE & Co. KGaA
location37574 Einbeck, Deutschland
VeröffentlichtVeröffentlicht: 26.5.2024
Logo für den Job Landwirtschaftlicher Unternehmensberater (m/w/d) bzw. Berateranwärter (m/w/d) für unser Regionalbüro in Osterburg
Landberatung - Unternehmensberatung für land- und forstwirtschaftliche Betriebe GmbH
location39606 Osterburg (Altmark), Deutschland
VeröffentlichtVeröffentlicht: 23.5.2024
Logo für den Job Vertriebsmitarbeiter/Berater Milchvieh (m/w/d) - Vollzeit (38h/Woche)
Milchviehberatung Denise Völker
locationAhrensburg, Deutschland
VeröffentlichtVeröffentlicht: 23.5.2024
Ähnliche Jobs

Welcher Schritt Ihrer bisherigen beruflichen Ausbildung hilft Ihnen am meisten im Alltag als Berater?

Thomas Schmidt: Die vielfältige, langjährige Berufserfahrung, die man sich im Laufe der Jahre erwirbt, ist das Wichtigste für die Beratungstätigkeit. Die Landwirte merken sehr schnell, dass man aus der Praxis kommt und auf gleicher Eben unterwegs ist. Sie fühlen sich sehr schnell verstanden mit ihren Fragen und Problemen. Das Studium hilft im Bereich komplexer Fragestellungen oder Forschungsthemen, mit denen man sich auch manchmal beschäftigt.

Haben Sie Tipps für Berufseinsteiger in Ihrem Berufsfeld?

Thomas Schmidt: Gute fachliche Praxis im Vorfeld ist schon wichtig. Man sollte aber auch wissen, dass man auch mal eine Frage nicht sofort beantworten kann und der Landwirt die Rückmeldung erst etwas später bekommt. Man muss auf jeden Fall offen und neugierig auf neue Themen sein, in die man sich dann einarbeitet.


Newsletter

Abonniere jetzt den kostenlosen agrajo Newsletter und bleibe auf dem Laufenden, wenn es um aktuelle Stellenanzeigen und Infos rund um die Themen Beruf und Karriere geht.


Teilen per:

Facebook
LinkedIn
E-Mail
Twitter
WhatsApp
Xing

Passende Blog-Artikel

Interview: Was macht ein Auditor in der Agrarbranche?

Interview: Was macht ein Auditor in der Agrarbranche?

Was macht ein Auditor in der Agrarbranche? Zwei Auditoren von QAL erzählen etwas über ihren Beruf.
Interviews
Interview: Was macht ein Fütterungsberater?

Interview: Was macht ein Fütterungsberater?

Was macht ein Fütterungsberater? Das beantwortet uns Rainer Kossmann von der AHRHOFF GmbH in diesem Interview.
Interviews
Interview mit einem Verkaufsberater in der Landwirtschaft zu seinen Aufgaben

Interview: Als Verkaufsberater bei Lehner Agrar

Was macht ein Verkaufsberater in der Landwirtschaft? Wir haben mit einem Angestellten von Lehner Agrar gesprochen. Lies jetzt in das Interview rein!
Interviews