Agrajo
Search
Agrajo
Haupt-Navigation
Interview Fransika Oberhorner Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH©Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH

22.05.2014 Redaktion agrajo

Franziska Oberhorner – Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH

Persönliches

Name: Franziska Oberhorner
Alter: 24 Jahre
Position/Stellenbezeichnung: Trainee Produktmanagement im Bereich Marketing & Verkauf
Unternehmen: Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH
Firmeneintritt: November 2012
Abschluss: Bachelor of Arts Betriebswirtschaft

Job

Hauptaufgaben/Für welche Aufgabenfelder sind Sie zuständig?

Während meines Traineeprogrammes lerne ich alle Bereiche in unserem Verlag kennen, die an der Entstehung eines neuen Produktes beteiligt sind. So bekomme ich viele Einblicke auch in andere Abteilungen und lerne im Produktmanagement selbständig neue Produkte zu entwickeln und umzusetzen. Dabei arbeite ich im Moment an verschiedenen Projekten gleichzeitig und damit auch mit verschiedenen Teams zusammen. Das macht Spaß und ist sehr abwechslungsreich.

Was sind Ihre beruflichen Ziele?

Ich möchte mit meiner Arbeit etwas bewirken und dabei Spuren hinterlassen. Deshalb habe ich mich für das Produktmanagement entschieden. Dort kann ich bestehende Produkte verbessern bzw. Produkte komplett neu entwickeln und so zum Erfolg des Unternehmens beitragen.

Unternehmen

Wie kamen Sie auf den Deutschen Landwirtschaftsverlag?/ Warum haben Sie dieses Unternehmen als Arbeitgeber gewählt?

Schon während meines Studiums der Betriebswirtschaftslehre habe ich festgestellt, dass ich später gerne in der Medienbranche arbeiten würde. Da mein Vater aus dem Agrarbereich kommt und seit vielen Jahren Leser des dlv ist, war mir der Verlag bereits bekannt und für mich ein interessanter Arbeitgeber. Ich habe mich dann auf eine ausgeschriebene Praktikantenstelle beworben und bin so in die Abteilung Marketing & Verkauf des Deutschen Landwirtschaftsverlages gekommen. Nach meinem Studium hat sich die Chance ergeben, in das Traineeprogramm beim dlv einzusteigen.

Wie lief Ihr Bewerbungsverfahren ab?

Ich habe mich zunächst schriftlich auf die Trainee-Stelle beworben und wurde zu einem Vorstellungsgespräch mit einer Dame aus der Personalabteilung sowie meiner späteren Vorgesetzten eingeladen. Das Gespräch verlief sehr gut und ich bin anschließend mit einem positiven Gefühl nach Hause gefahren. Ein paar Tage später habe ich einen Anruf von der Personalabteilung bekommen und die Zusage für die Stelle erhalten.

Was schätzen Sie an Ihrem Arbeitgeber besonders?

Ich schätze am dlv vor allem die familiäre Atmosphäre. Am Standort München sind wir rund 200 Mitarbeiter und hier kennt jeder jeden. Wenn man Hilfe braucht, ist die Antwort meist nur ein Büro oder ein Stockwerk entfernt.
Außerdem hat man auch als einzelner Mitarbeiter einen hohen Stellenwert beim dlv und kann wirklich etwas bewegen. In großen Konzernen ist man meist nur ein kleines Rädchen, bei dem man schnell in der Masse unter geht. Was der einzelne leistet, fällt nicht auf.
Anmerkung: Nach dem Traineeprogramm wurde Franziska Oberhorner im Sommer 2015 in die Festanstellung übernommen und ist nun im Bereich Marketing & Verkauf für Sonderprodukte zuständig .

Teilen per:

Facebook
LinkedIn
E-Mail
Twitter
Xing

Passende Blog-Artikel

CeresRecruitment - Personalberatung im Lebensmittel- und Agrarbereich

4 Fragen an CeresRecruitment

CeresRecruitment stellt sich vor – mit vielen Ratschlägen an Mitarbeiter und Absolventen.
Interviews
Interview mit Frank Driver - Personalleiter bei Kubota Deutschland

Frank Driver, Kubota Deutschland

Das japanische Unternehmen Kubota hat ein Ziel vor Augen: den globalen Landtechnikmarkt. Auf diesem Weg sind die Tochtergesellschaften gefordert und bieten berufliche Perspektiven.
Interviews
Interview: Als Auszubildende beim Deutschen Landwirtschaftsverlag

Interview: Meine Ausbildung zur Medienkauffrau beim Deutschen Landwirtschaftsverlag

Welche Aufgaben übernimmt man in der Ausbildung zur Medienkauffrau? Verena erzählt von ihrem Arbeitsalltag und wie sie zu ihrer Ausbildungsstelle kam.
Interviews