Einstiegsgehälter in der Agrarbranche

Das Thema Geld spielt bei Berufseinsteigern eine zentrale Rolle.

Eine agrajo-Umfrage, an der 365 Berufseinsteiger aus dem vor- oder nachgelagerten Bereich der Agrarwirtschaft teilnahmen, gibt Aufschluss über Einstiegsgehälter in der Agrarbranche. Waren die Neueinsteiger zufrieden mit ihrem Einstiegsgehalt, was haben sie sich vor Arbeitsbeginn gewünscht, was davon ist tatsächlich eingetreten – und was nicht?

Wie hoch ist das durchschnittliche Einkommen bei Berufseinsteigern?

Das durchschnittliche Einkommen liegt bei 33.000 Euro brutto, wobei die Neueinsteiger im Norden und Westen der Republik am besten verdienen. 36.000 Euro stehen hier pro Jahr auf dem Gehaltszettel. Im Süden kassieren Berufsanfänger 31.000 Euro, während im Osten 26.000 Euro für eine neu besetzte Vollzeitstelle fällig werden.

Auch Bildungsgrad und Branche spielen eine Rolle

Teilnehmer mit Ausbildung verdienen im Schnitt 25.900 Euro, Master- oder Diplom-Zeugnisinhaber 38.000 Euro. Bildungsgrad und Branche sind ausschlaggebend für die Höhe des Einstiegsgehalts.

34 Prozent der Studienteilnehmer hätten sich jedoch einen höheren Lohn gewünscht und sehen eine negative Abweichung von ihrer Gehaltsvorstellung.

In diesen Agrarbranchen ist die Mehrheit der Studienteilnehmer tätig:

  • in Tierproduktion/Futtermittel stiegen 24 Prozent,
  • in Pflanzenbau/Saatgut 23 Prozent,
  • und in die Agrardienstleistungen stiegen 21 Prozent ein

So vielfältig wie die Branchen, sind auch die Tätigkeiten. Unter den Befragten:

  • sind 26 Prozent im Verkauf/Vertrieb tätig,
  • üben 19 Prozent eine originäre landwirtschaftliche Tätigkeit aus,
  • gingen 5 Prozent in die Forschung/Entwicklung.

Berufseinstieg Agrarbranche: Kleine vs. große Betriebe

Der Großteil der befragten Absolventen steigt bei kleinen Betrieben ein. 41 Prozent arbeiten in Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern, 22 Prozent in Betrieben mit bis zu 200 Mitarbeitern.

Nur 12 Prozent sind in Unternehmen mit mehr als 2.500 Mitarbeitern beschäftigt.

Die Wünsche der Berufseinsteiger

Außerdem wünschen sich viele Berufseinsteiger eine kollegiale Arbeitsatmosphäre und eine gute Work-Life-Balance am Arbeitsplatz. Wie nah oder wie fern Idealvorstellung und Realität beieinanderliegen, zeigen die Antworten der 365 Umfrageteilnehmer:

  • 55 Prozent stellen sich vor Job-Antritt eine gute Work-Life-Balance vor, 25 Prozent finden sie auch so vor.
  • Eine kollegiale Arbeitsatmosphäre erleben 70 Prozent, vor Berufseinstieg gewünscht haben sie sich lediglich 61 Prozent.

Laut Studie verdienen Frau und Mann gleich viel beim Berufseinstieg. Das durchschnittliche Alter der Neueinsteiger beträgt 25 Jahre und die Zeit zwischen Abschluss und Berufseinstieg beläuft sich im Durchschnitt auf 3,7 Monate.

Hier gelangen Sie zu den Ergebnissen der Studie im Überblick. Sie haben außerdem die Möglichkeit, detaillierte Ergebnisse der Studie käuflich zu erwerben