Agrajo
Search
Agrajo
Haupt-Navigation
Was ist ein Volontariat?©stock.adobe.com/Robert Kneschke

11.09.2023 Amelie Keller

Was ist ein Volontariat?

Mach doch nach dem Studium ein Volontariat!

Diesen Vorschlag kennst du bestimmt. Aber was genau ist ein Volontariat? Wir erklären dir, welche Aufgaben du während eines Volontariats hast, was die Besonderheiten sind und was der Unterschied zu einem Praktikum oder einer Ausbildung ist.

Was ist ein Volontariat?

Ein Volontariat ist eine besondere Art der Berufsausbildung, das du meistens direkt nach deinem Studium anfängst. Diese Art der Ausbildung, wird häufig in der Medien - und Verlagsbranche gewählt, da hier angehende Redakteure und Journalisten angelernt werden.

Der Begriff stammt von dem französischen "volontaire", was freiwillig bedeutet. Es werden damit also ehrenamtliche und befristete Tätigkeiten bezeichnet. Diese Definition hat aber keinen gesetzlichen Hintergrund. Jedoch gibt es seit 1990 tarifliche Regelungen die die Länge, die Inhalte und Bezahlung während der Ausbildung als Volontär bestimmen.

Was sind die Voraussetzungen für ein Volontariat?

Da der Journalismus zu aller Erst ein freier Beruf ist, brauchst du grundsätzlich keinen bestimmten Abschluss. In der Realität sieht das aber ganz anders aus. Ohne Abitur oder Ausbildung wirst du, bei der häufig großen Menge an Bewerbungen, nicht beachtet werden. Ein abgeschlossenes Studium hilft dir dennoch umso mehr, in die engere Auswahl zu gelangen.

Wie lange dauert ein Volontariat?

In der Regel kannst du für dein Volontariat eine Dauer von 12 bis 24 Monaten einplanen. Bist du beim Rundfunk beschäftigt, erwarten dich üblicherweise 18 Monate Volo.

Anders ist es allerdings im Printbereich und in Online-Redaktionen, hier bist du oftmals ganze zwei Jahre als Volontär eingespannt.

Wo kann ich ein Volontariat absolvieren?

Einfach ausgedrückt: Du kannst in allen Unternehmen, in denen es eine Redaktion gibt, ein Volontariat machen. 

Du kannst beispielsweise hier ein Volontariat absolvieren:

  • Tages- & Wochenendzeitungen
  • Zeitschriften
  • Hör- und Rundfunkstationen
  • Behörden
  • Museen
  • Agenturen
  • Online-Redaktionen

Bei deiner Entscheidung, wo du arbeiten möchtest, solltest du auf jeden Fall mit einbeziehen, welche Leidenschaften und Talente du hast. Bist du begeisterter Sportler oder liebst Mode? Je nach dem ist natürlich die jeweilige Sparte besser für dich geeignet.


Was macht ein Redakteur in der Landwirtschaft?

Den Beruf eines Redakteurs kannst du ebenfalls mithilfe eines Volontariats ergreifen. Aber was sind die Aufgaben eines Redakteurs, der in der grünen Branche arbeitet?


Was ist der Unterschied zwischen Praktikum und Volontariat?

Der wesentliche Unterschied ist, dass ein Praktikum im Rahmen einer Ausbildung oder eines Studiums absolviert wird. Ein Volontariat ist etwas, das du vollkommen freiwillig und unabhängig von deiner Ausbildung machst.

Ziel eines Praktikums ist es meist, dir zu helfen herauszufinden, was du später beruflich arbeiten möchtest und um während eines Studiums die Praxis nicht zu vernachlässigen. 

Bei einem Volontariat bist du oft schon weiter in deiner beruflichen Laufbahn bzw. genau am Anfang, weißt also schon in welche Richtung du dich grob wenden möchtest.

Logo für den Job Dualer Student / Werkstudent Karriereportal agrajo.com (m/w/d)
Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH
locationMünchen, Deutschland
VeröffentlichtVeröffentlicht: 15.4.2024
Logo für den Job Verkaufsassistenz bzw. Sales-Assistenz Karriereportal agrajo.com (m/w/d)
Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH
locationMünchen, Deutschland
VeröffentlichtVeröffentlicht: 15.4.2024
Ähnliche Jobs

Newsletter 

Abonniere jetzt den kostenlosen agrajo Newsletter und bleibe auf dem Laufenden, wenn es um aktuelle Stellenanzeigen und Infos rund um die Themen Beruf und Karriere geht.


Teilen per:

Facebook
LinkedIn
E-Mail
Twitter
WhatsApp
Xing

Passende Blog-Artikel

Hochschulranking 2023: Das sind die besten Agrar-Unis

Hochschulranking 2023: Das sind die besten Agrar-Unis

Du interessierst dich für ein landwirtschaftliches Studium? Das sind deutschland- und europaweit die besten Universitäten und Hochschulen!
Universität für Bodenkultur Wien - Gregor Mendel Haus

Die BOKU: Universität für Bodenkultur Wien

Das berühmte Kürzel der Universität für Bodenkultur Wien ist BOKU. Gegründet wurde sie 1872, damals liebevoll noch "Hochschülchen" genannt, seitdem hat sie ihren Sitz an der Türkenschanze im Norden Wiens. Als grüne Universität wurde die BOKU auch "alma mater viridis" - die grüne Nährmutter - genannt. Mittlerweile ist die BOKU eine moderne, international aufgestellte Universität des Lebens mit über 12.500...
Campus der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg

Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg

Mit etwas über Tausend Studierenden ist die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (HFR) eine kleine Hochschule mit forstwirtschaftlichem Kernprofil und zukunftsweisenden Studiengänge. Wir stellen dir diese Hochschule hier vor.